Advertisement

Über den Normalstatus in der klinischen Untersuchung des Bauschzustandes

An der gerichtsärztlichen Untersuchungsstelle Helsinki in den Jahren 1952–1958 untersuchte, verdächtigte Fälle von Trunkenheit am Steuer, bei denen kein Blutalkohol vorlag
  • Antti Alha
  • Jyrki Rarkallio
Article
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Es wurden 102 solche, von den Behörden verdächtigte Fälle von Trunkenheit am Steuer untersucht, bei denen im Blut kein Alkohol und auch keine anderen berauschenden Mittel waren und Verletzungen und Krankheiten ausgeschlossen werden konnten. Die klinischen Untersuchungen des Rauschzustandes erfolgten in den Jahren 1952–1958 an der gerichtsärztlichen Untersuchungsstelle Helsinki und wurden von spezialisierten Ärzten unter Verwendung eines bestätigten Formblatts und mittels standardisierter Auswertungsgrundlagen durchgeführt. Hierbei zeigte es sich, daß 1. der größte Teil aller Untersuchten alle verwendeten psychophysischen Teste fehlerfrei absolvierte, 2. bei einigen Untersuchten (l–8%) eine leichte Unsicherheit und Fehlerhaftigkeit in der Ausführung einiger Teste beobachtet wurde, 3. der Puls bei fast allen beträchtlich erhöht war (durchschnittlich 99,5 in der Minute) und im Gesicht bei einem Viertel der Untersuchten eine Rötung auftrat. Die Änderungen des Pulsschlags und der Gesichtsfarbe wurden als Folge der durch den Untersuchungszustand verursachten Aufregung ausgelegt. In allen 102 Fällen war der untersuchende Arzt in seinem Gutachten zu dem Resultat gekommen, daß kein Alkoholrausch oder ein anderer Rauschzustand vorlag, ohne hierbei Kenntnis von dem Ergebnis der Blutalkoholuntersuchung oder der Harnuntersuchung auf berauschende Mittel zu haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alha, A.: Blood alcohol and clinical inebriation in finnish men. A medicolegal study. Ann. Acad. Sci. fenn. Ser. A, Nr. 26 (1951).Google Scholar
  2. Raekallio, J.: On the examinations for inebriation performed in 1952–1956 at the forensic out-patient service station in Helsinki. [Finnisch, mit einer Zus.fass. in engl. Sprache.]. Lakimies55, 433 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1959

Authors and Affiliations

  • Antti Alha
    • 1
  • Jyrki Rarkallio
    • 1
  1. 1.Institut für gerichtliche Medizin der Universität HelsinkiFinnland

Personalised recommendations