Änderungen der Wasserstoffionenkonzentration im Pfortaderblut nach stomachalen Säuregaben

  • D. Lorke
  • R. Manz
Article

Zusammenfassung

Veranlassung für die beschriebenen experimentellen Untersuchungen gab die Fragestellung, ob die bei Säurevergiftung zu beobachtenden dysorischen, periportalen Veränderungen — das sog. „periportale Ödem“ — als eine H-Ionenwirkung aufgefaßt werden könnten.

Es wurde das pH im Pfortaderblut von Hunden nach stomachalen Säuregaben untersucht. 2 n Salzsäure und 2 n Essigsäure führten zu einem kurzzeitigen — 10–15 min langen — Absinken derph-Werte im Blut der V. portae. Die niedrigsten Werte wurden nach 1–2 min post infusionem gemessen und lagen zwischenph 6,8 und 6,9.

Nach 2 n Buttersäureinfusion in den Magen hielt dieph-Senkung im Pfortaderblut im Gegensatz zu der nach Salz- und Essigsäuregabe über 23 min lang an.

ph-Messungen in einer Magenwandvene ließen einen noch stärkerenph-Abfall erkennen. Der tiefsteph-Wert in einer Vene der kleinen Kurvatur betrug nach 2 n Salzsäure 6,58.

Es kommt also nach Säuregaben in den Magen zu einer beträchtlichen Änderung der Wasserstoffionenkonzentration im Pfortaderblut, so daß mit einer H-Ionenwirkung auf die Gefäßendothelien gerechnet werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Manz, R.: Dtsch. Z. gerichtl. Med.41, 225 (1952).Google Scholar
  2. 2.
    Henderson, L. J.: Blut. Seine Pathologie und Physiologie. Dresden u. Leipzig: Theodor Steinkopff 1932.Google Scholar
  3. 3.
    Gollwitzer-Meier, Kl., E. Dunker u.O. Schappe: Pflügers Arch.253, 252 (1951).Google Scholar
  4. 4.
    Hermann, S., R. Neiger u.M. Zentner: Arch. exper. Path. u. Pharmakol.188, 526, 533 (1938);189, 539 (1938).Google Scholar
  5. 5.
    Ege, R., u.V. Henriques: Biochem. Z.176, 441 (1926).Google Scholar
  6. 6.
    Lämmerhirt, Fritz-Günther: Arch. exper. Path. u. Pharmakol.180, 52 (1936).Google Scholar
  7. 7.
    D'ans, J., u.E. Laz: Taschenbuch für Chemiker und Physiker, 2. Aufl. Berlin: Springer 1949.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1953

Authors and Affiliations

  • D. Lorke
    • 1
  • R. Manz
    • 1
  1. 1.Institut für gerichtliche Medizin der Universität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations