Advertisement

Über die Entstehung des weiblichen Dimorphismus im Bienenstaate

  • Werner Von Rhein
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Adam, A.: Bau und Mechanismus des Receptaculum seminis bei den Bienen, Wespen und Ameisen. Zool. Jb. Anat.35 (1912).Google Scholar
  2. 2.
    Aeppler, C. W.: Tremendous Growth Force. Investigations Reveal the Food Miracle in Royal Jelly. Drone eats five time as much as worker. Gleanings in Bee-Culture50 (1922).Google Scholar
  3. 3.
    Alten, H. v.: Zur Phylogenie des Hymenopterengehirnes. Jena. Z. Naturwiss.46, N. F.39.Google Scholar
  4. 4.
    Armbruster, L.: Die Hymenopteren als Studienobjekt azygoter Vererbungserscheinungen: Die Hummeln. Z. Abstammungslehre17 (1917).Google Scholar
  5. 5.
    Bertholf, L. M.: The Utilization of Carbohydrates as food by Honeybee Larvae. J. agricult. Res.35 (1927).Google Scholar
  6. 6.
    Bethe, A.: Vernachlässigte Hormone. Naturwiss.20, H. 11 (1932).Google Scholar
  7. 7.
    Buttel-Reepen, H. v.: Die stammesgeschichtliche Entstehung des Bienenstaates sowie Beiträge zur Lebensweise der solitären und sozialen Bienen (Hummeln, Meliponen usw.). Leipzig 1903.Google Scholar
  8. 8.
    Buttel-Reepen, H. v.: Leben und Wesen der Bienen. Braunschweig 1915.Google Scholar
  9. 9.
    Dönhoff: Über die künstliche Erziehung von Zwergköniginnen. Eichstädt. Bienenztg15 (1859).Google Scholar
  10. 10.
    Elser, E.: Die Technik der Futtersaftuntersuchung, 1888–1929. Arch. Bienenkde9 (1928).Google Scholar
  11. 11.
    Elser, E.: Die chemische Zusammensetzung der Nahrungsstoffe der Biene. Vortrag Graz 1929. Märk. Bienenztg1929, Nr 9/10.Google Scholar
  12. 12.
    Evenius, J.: Die Fermente im Darmkanal der Honigbiene. Arch. Bienenkde7 (1926).Google Scholar
  13. 13.
    Goetze, G.: Zur Züchtungsbiologie. Preuß. Bienenztg1926.Google Scholar
  14. 14.
    Goldschmidt, R.: Mechanismus und Physiologie der Geschlechtsbestimmung. Berlin 1920.Google Scholar
  15. 15.
    Heselhaus, Fr.: Die Hautdrüsen der Apiden und verwandter Formen. Zool. Jb. Anat.43 (1922).Google Scholar
  16. 16.
    Heß: Die Temperaturregulierung im Bienenvolke. Z. vergl. Physiol.4 (1925).Google Scholar
  17. 17.
    Hill u.Burdett: Fertility of Bees and Vitamin E. Nature (Lond.)1932, Nr 32, 84.Google Scholar
  18. 18.
    Himmer, A.: Der soziale Wärmehaushalt der Honigbiene. 2. Teil: Die Wärme der Bienenbrut. Erlang. Jb. Bienenkde5 (1927).Google Scholar
  19. 19.
    Himmer, A.: Widerstandsfähigkeit der Bienenlarven gegen Abkühlung. Bayer. Biene1927, H. 4.Google Scholar
  20. 20.
    Himmer, A.: Brüten eines pollenlosen Volkes. Erlang. Jb. Bienenkde5 (1927).Google Scholar
  21. 21.
    Jaeckel, S.: Zur pathologischen Anatomie der Biene. Arch. Bienenkde11 (1930).Google Scholar
  22. 22.
    Jessup, J. G.: Humidity of the Bee Hive. Rep. State Apiarist. Jova1927.Google Scholar
  23. 23.
    Klein: Futterbrei und weibliche Bienenlarve. Vortrag Straßburg 1904. Abgedr. in:Zander undBecker (43).Google Scholar
  24. 24.
    Koshevnikov, G.: Polymorphisms bei Bienen und anderen Insekten. Nachr. Ges. Naturforsch., Anthrop. u. Ethnogr.99, H. 2, Arb. Zool. Abt. t, 14 (1905).Google Scholar
  25. 25.
    Kratky, E.: Morphologie und Physiologie der Drüsen im Kopf und Thorax der Honigbiene (Apis mellifica L.). Z. Zool.139 (1931).Google Scholar
  26. 26.
    Langer, J.: Der Futtersaft, die Kost des Bienenkindes. Vortrag Köln 1928.Google Scholar
  27. 27.
    Lindhard, E.: Humblebien som husdyr. Spredte traek of nogle danske humblebiarters biologi. Tidsskr. Landbrugets Planteavl19 (1912).Google Scholar
  28. 28.
    Lineburg u. Brnce: Hatching of Honeybee Larvae. Gleanings in Bee-Culture.53, Nr 1 (1925).Google Scholar
  29. 29.
    Michailoff, A. S.: Über den Zusammenhang zwischen dem Umfang der Bienenzelle und dem Umfang des Bienenkörpers und seiner Teile. Arch. Bienenkde8 (1927).Google Scholar
  30. 30.
    Nelson, James, Sturtevant, Arnold, Lineburg andBruce: Growth and Feeding of Honeybee Larvae. Bull. N.5 U.S. Dep. Agricult. No 1222 (1924).Google Scholar
  31. 31.
    Planta, A. v.: Über den Futtersaft der Bienen. Z. physiol. Chem.12, 13 (1888).Google Scholar
  32. 32.
    Rösch, G. A.: Untersuchungen über die Arbeitsteilung im Bienenstaate. 1. Teil. Z. vergl. Physiol.2 (1925).Google Scholar
  33. 33.
    Schiemenz, P.: Über das Herkommen des Futtersaftes und die Speicheldrüsen der Biene. Z. Zool.38 (1883).Google Scholar
  34. 34.
    Schönfeld, P.: Sind Arbeitsbienen begattungsfähig? Bienenztg1884, Nr 1.Google Scholar
  35. 35.
    Siebold, C. Th. E. v.: Über das Receptaculum seminis der Hymenopterenweibchen. Z. Entomol.4 (1843).Google Scholar
  36. 36.
    Stepp, W.: Die Vitamine. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie vonBethe u. a., Bd. 5. 1928.Google Scholar
  37. 37.
    Stepp u.Kühnau: Die Vitamine. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie vonBethe u. a., Bd. 18. 1932.Google Scholar
  38. 38.
    Straus, J.: Die chemische Zusammensetzung der Arbeitsbienen und Drohnen. Z. Biol.56 (1911).Google Scholar
  39. 39.
    Tuenin, A.: Variation of Bees and their Organs. Amer. Bee J.1927.Google Scholar
  40. 40.
    Velich, A. V.: Entwicklungsmechanische Studien an Bienenlarven. Z. Zool.136 (1930).Google Scholar
  41. 41.
    Zander, E.: Der Bau der Biene. Stuttgart 1922.Google Scholar
  42. 42.
    Zander, Löschel u.Meier: Die Ausbildung des Geschlechtes bei der Honigbiene (Apis mellifica L.). I. Die postembryonale Entwicklung des Geschlechtsapparates. Z. angew. Entomol.3 (1916).Google Scholar
  43. 43.
    Zander u.Becker: Die Ausbildung des Geschlechtes bei der Honigbiene (Apis mellifica L.). II. Erlang. Jb. Bienenkde3 (1925).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1933

Authors and Affiliations

  • Werner Von Rhein
    • 1
  1. 1.Zoologischen Institut der Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations