Zur Entwicklungsmechanik des Skelettmusters bei dem Seeigelkeim

  • John Runnström
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Angeführte Literatur

  1. 1.
    Boveri, Th.: Die Polarität von Ovocyte, Ei und Larve desStrongylocentrotus lividus. Zool. Jb., Abt. Anat.14 (1901).Google Scholar
  2. 2.
    Becher, S.: Untersuchungen über nicht funktionelle Korrelation in der Bildung selbständiger Skelettelemente. Ebenda, Abt. Physiol.31 (1912).Google Scholar
  3. 3.
    Driesch, H.: Die taktische Reizbarkeit der Mesenchymzellen vonEchinus microtuberculatus. Arch. Entw.mechan.3.Google Scholar
  4. 4.
    v. Ebner: Über den feineren Bau der Skeletteile der Kalkschwämme nebst Bemerkungen über Kalkskelett überhaupt. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl., Abt. I,95 (1887).Google Scholar
  5. 5.
    Herbst, C.: Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der veränderten chemischen Zusammensetzung des umgebenden Mediums auf die Entwicklung der Tiere. II. Mitt. zool. Stat. Neapel11 (1893).Google Scholar
  6. 6.
    Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der veränderten chemischen Zusammensetzung des umgebenden Mediums auf die Entwicklung der Tiere. III. Arch. Entw.mechan.2 (1896).Google Scholar
  7. 7.
    Über die Bedeutung der Reizphysiologie für die kausale Auffassung von Vorgängen in der tierischen Ontogenese. Biol. Zbl.14/15 (1895).Google Scholar
  8. 8.
    Über die zur Entwicklung der Seeigellarven notwendigen anorganischen Stoffe, ihre Rolle und Vertretbarkeit. III. Arch. Entw.-mechan.17 (1904).Google Scholar
  9. 9.
    Merker, E.: Studien am Skelett der Echinodermen. Zool. Jb., Abt. Physiol.36 (1916).Google Scholar
  10. 10.
    Die Richtung der Molekeln im Kalkskelett der Stachelhäuter und ihre mutmaßliche Ursache. Biol. Zbl.41 (1921).Google Scholar
  11. 11.
    Prenant, M.: Contributions à l'étude cytologique du calcaire. III. Bull. biol. France et Belg.60 (1926).Google Scholar
  12. 12.
    Runnström, J.: Etude sur la morphologie et la physiologie cellulaires du développement de l'oursin. Ann. de l'Inst. océanograph.6 (1914).Google Scholar
  13. 13.
    Zur experimentellen Analyse der Wirkung des Lithiums auf den Seeigelkeim. Acta zool. (Stockh.)9 (1928).Google Scholar
  14. 14.
    Über Selbstdifferenzierung und Induktion bei dem Seeigelkeim. Roux' Arch.117 (1929).Google Scholar
  15. 15.
    Schleip, W.: Die Determination der Primitiventwicklung.Google Scholar
  16. 16.
    Schmidt, W. J.: Die Bausteine der Tierkörpers im polarisierten Licht. Bonn 1924.Google Scholar
  17. 17.
    Die Skelettstücke der Stachelhäuter als Biokristalle. Zool. Jb., Abt. Physiol.47 (1930).Google Scholar
  18. 18.
    Théel, Hj.: On the development ofEchinocyamus pusillus. Nov. Acta Reg. Soc. Sci. Uppsala, Ser. 3 (1892).Google Scholar
  19. 19.
    v. Ubisch, L.: Die Anlage und Ausbildung des Skelettsystems einiger Echiniden und die Symmetrieverhältnisse von Larve und Imago. Z. Zool,104 (1913).Google Scholar
  20. 20.
    Woodland, W.: Studies in spicule formation. IV. The scleroblastic development of spicules inCucumaridea etc. Quart. J. microsc. Sci.49 (1906).Google Scholar
  21. 21.
    On the mode of formation of the spicular skeleton in the pluteus ofEchinus esculentus. Ebenda.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1931

Authors and Affiliations

  • John Runnström
    • 1
  1. 1.Zoologischen Institut in StockholmSweden

Personalised recommendations