Advertisement

Der Züchter

, Volume 37, Issue 7–8, pp 352–358 | Cite as

Ergebnisse und Probleme züchterischer Arbeiten an Baumweiden

  • H. Lattke
Article
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Es werden Ziele und Teilergebnisse der in den Jahren 1954 bis 1965 im Institut für Forstpflanzenzüchtung Graupa an Baumweiden derSalix alba/fragilis-Gruppe durchgeführten Züchtungsarbeiten dargelegt.

Nach den Resultaten der Klonprüfung erreichen Baumweiden auf günstigem Standort im Süden der DDR im Alter 5 Höhen bis zu 9,50 m und Brusthöhendurchmesser bis zu 15 cm.

Die Variation in der Wuchsleistung und Schaftform ist innerhalb des untersuchten Sortiments beträchtlich, jedoch ist die Formqualität fast durchweg unbefriedigend. Für die weitere züchterische Verbesserung der Baumweiden ist daher die Selektion einer Anzahl vonS. alba var.vitellina-Typen, die sich durch besondere Gerad- und Wipfelschaftigkeit auszeichnen, besonders wesentlich.

Bei den seit 1960 durchgeführten gelenkten Kreuzungen, die vor allem auf eine Verbesserung der Formeigenschaften abzielten, wurden diese Klone bevorzugt als Kombinationspartner verwendet.

Die 5jährigen Kreuzungsnachkommenschaften lassen erkennen, daß eine Kombination von Massenleistungs-und Formauslesemerkmalen bereits in der F 1 bis zu einem bestimmten Grad möglich ist.

Results and problems of willow tree breeding experiments

Summary

This report deals with the goals and partial results of willow tree breeding experiments carried out by the Institut für Forstpflanzenzüchtung Graupa in 1959–1965. Tests on some clones of 5 year old willow trees raised at favourable sites of the southern part of the GDR offer heights of 9.50 m and diameters of 15 cm.

The willow collection tested shows considerable variation in growth and trunk shape; however, the overall shape is almost always unsatisfactory. Some types ofSalix alba var.vitellina, distinguished by remarkable straight and unforked stems, have been selected. They are considered important for further willow breeding work. Since 1960 artificial hybridization has been carried out using these clones preferentially. The hybrid progenies (5 years old) demonstrate that combination of fast growth and good form is possible, to a certain degree, in the F1 generation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Browicz, K., u.W. Bugala: Nowe odmiany drzew i krzewów otrzymane przez A. Wróblewskiego. Arboretum Kórnickie, Rocznik III, 71–96 (1957/58).Google Scholar
  2. 2.
    Hilf, H. H.: Die Verwertung schwachen Pappelholzes. Forst- u. Holzwirt20, 3–10 (1965).Google Scholar
  3. 3.
    Lattke, H.: Stand und Perspektiven der Baumweidenzüchtung. Arch. Forstwes.14, 307–327 (1965 a).Google Scholar
  4. 4.
    Lattke, H.: Untersuchungen über Testmethoden zur Früherkennung der Lichtwendigkeit von Pappel- und Weidensorten. Züchter35, 267–278 (1965 b).Google Scholar
  5. 5.
    Morgeneyer, W., u.W. Borsdorf: Phänologische Untersuchungen im Pappelsortenregister Graupa. Arch. Forstwes.14, 369–386 (1965).Google Scholar
  6. 6.
    Müller, R.: Altstammsorten der Schwarzpappelbastarde für den Anbau in Deutschland. Holz-Zbl. Stuttgart 611–613, 939–943 (1957).Google Scholar
  7. 7.
    Ortmann, Chr.: Die spezifischen, standortsgebundenen Betriebsarten der Weiden (Salix sp.). Forst u. Jagd10, 109–112, 129–130 (1960).Google Scholar
  8. 8.
    Rätzel, K.: Untersuchungen über Inhalt und Form sowie die Beziehung zwischen Krone und Zuwachs bei der Pappel. Freiberg/Br. 1955.Google Scholar
  9. 9.
    Rohmeder, E., u.H. Schönbach: Genetik und Züchtung der Waldbäume. Hamburg u. Berlin 1959.Google Scholar
  10. 10.
    Seitz, F. W., u.E. Sauer:Salicaceae — Weiden und Pappeln. In: Th.Roemer u.W. Rudorf: Handb. Pflanzenzücht., 2. Aufl., Bd. 6, S. 786–805. Berlin u. Hamburg 1962.Google Scholar
  11. 11.
    Wettstein, W. v.: Über die Züchtung von Weiden. In:H. H. Hilf: Das Flechtweidenbuch, S. 37–38. Hannover 1949.Google Scholar
  12. 12.
    Žufa, L.: Tablice drvnih masa vrbe (Salix alba L.). Novi Sad 1958.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • H. Lattke
    • 1
  1. 1.Bereich Forstpflanzenzüchtung Graupa, Abteilung PappelforschungInstitut für Forstwissenschaften der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu BerlinGermany

Personalised recommendations