Archiv für dermatologische Forschung

, Volume 249, Issue 2, pp 153–166 | Cite as

Blood supply in full thickness skin autografts months after surgery

  • M. Gloor
Article

Summary

Studies on vascular morphology, histology, and thermometric experiments were performed on free full-thickness skin autografts in guinea pigs. 3 months after surgery partial alteration of the collagen fibers and lack of elastic fibers are evident. Analysis of vascular morphology in the affected regions reveals hyperemia in the subepidermal plexus; thermometric studies indicate that it is congestive. This congestive hyperemia also affects the perifollicular vascular network. Moreover, the arrangement of the vessels is occasionally irregular. This abnormal circulation might explain the accelerated synchronized hair growth cycles on full thickness skin autografts described by us elsewhere. It is also a conceivable cause of the acanthosis-like epidermal changes in the regions with altered fibers which we have described here.

Keywords

Elastic Fiber Vascular Network Hair Growth Cyclen Full Thickness Skin 

Zusammenfassung

Es wird über gefäßmorphologische, histologische und thermometrische Untersuchungen an autologen, freien Vollhauttransplantaten beim Meerschweinchen berichtet. 3 Monate nach der Operation ist morphologisch teilweise eine Veränderung der kollagenen Fasern und ein Fehlen der elastischen Fasern nachweisbar. In diesen Arealen findet sich bei den gefäßmorphologischen Untersuchungen eine Hyperämie im subepidermalen Gefäßplexus. Die thermometrischen Untersuchungen lassen den Rückschluß zu, daß es sich dabei um eine Stauungshyperämie handelt. Diese wirkt sich auch auf die perifollikulären Gefäße aus. Außerdem ist teilweise ein irreguläre Gefäßanordnung nachweisbar. Durch diese von der Norm abweichende Durchblutungssituation könnte der von uns an anderer Stelle beschriebene überstürzte synchronisierte Haarwechsel über mehrere Cyclen auf freien Hauttransplantaten erklärt werden. Außerdem käme diese auch als Ursache für die histologisch nachweisbaren acanthoseähnlichen Epidermisveränderungen in den Arealen mit Veränderungen der kollagenen Fasern in Frage.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Andina, F.: Die freie Hauttransplantation. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1970Google Scholar
  2. 2.
    Aschoff, J.: Hauttemperatur und Hautdurchblutung im Dienst der Temperaturregulation. Klin. Wschr.36, 193–202 (1958)Google Scholar
  3. 3.
    Braun, W.: Klinisch-histologische Untersuchungen über die Einheilung ungestielter Hautlappen. Bruns' Beitr. klin. Chir.25, 211–242 (1899)Google Scholar
  4. 4.
    Enderlen, E.: Histologische Untersuchungen über die Einheilung von Pfropfen nach Thiersch und Krause. Dtsch. Z. Chir.45, 453–505 (1897)Google Scholar
  5. 5.
    Erikson, G., Klingenström, P., Nýlen, B., Wersäll, J.: Electron microscopic studies on the epidermis in human split skin autografts. Scand. J. plast. reconstr. Surg.2, 83–90 (1968)Google Scholar
  6. 6.
    Gloor, M., Friederich, H. C.: Experimentelle Untersuchungen über die Durchblutung langzeitig verlegter freier autologer Vollhauttransplantate beim Menschen. Derm. Mschr.156, 236–242 (1970)Google Scholar
  7. 7.
    Gloor, M., Scharsich, M., Friederich, H. C., Steinbach, B.: Über die Bedeutung der Liegezeit des Druckverbandes für das Ergebnis der autologen freien Vollhauttransplantation. Experimentelle Untersuchungen am Meerschweinchen. Derm. Mschr.158, 190–198 (1972)Google Scholar
  8. 8.
    Gloor, M., Ludwig, G.: Revascularization of free full thickness skin autografts. Arch. Derm. Forsch.246, 211–221 (1973)Google Scholar
  9. 10.
    Gloor, M.: The cause of primary and secundary damage to hair follicles of full thickness skin autografts. Arch. Derm. Forsch.249, 83–90 (1974)Google Scholar
  10. 11.
    Gloor, M.: Secondary damage to hair follicles in full thickness skin autografts. Arch. Derm. Forsch. (in the press)Google Scholar
  11. 12.
    Hensel, H.: Kritische Betrachtungen zur Messung der Hautdurchblutung mit thermischen Methoden. Klin. Wschr.34, 1273–1276 (1956)Google Scholar
  12. 13.
    Hofmann, H. W.: Oberflächenthermometrie beim Menschen. Acta med. techn.13, 522–524 (1965)Google Scholar
  13. 14.
    Kadanoff, D., Wassilev, W., Metev, I.: Über die regenerierenden Nervenfasern und Nervenendigungen in Hautnarben und Hauttransplantaten am Menschen. Anat. Anz.118, 503–514 (1966)Google Scholar
  14. 15.
    Ludwig, G., Gloor, M.: Über den Einfluß der autologen freien Vollhauttransplantation auf die gesunde Haut in der Umgebung des Transplantates. Chir. plast. (Berl.)1, 337–346 (1973)Google Scholar
  15. 16.
    Moretti, G.: The blood vessels of the skin. In: Handb. d. Haut- u. Geschl.-Kr. J. Jadassohn, ed., Ergänzungswerk, Vol. I, Part 1, pp. 491–605. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968Google Scholar
  16. 17.
    Sachs, L.: Statistische Auswertungsmethode. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968Google Scholar
  17. 18.
    Schoeler, H.: Über Thermographie. Med. Welt17, (N.F.) 1710–1716 (1966)Google Scholar
  18. 19.
    Steigleder, G. K., Gans, O.: Pathologische Reaktionen in der Epidermis. In: Handb. d. Haut- u. Geschl.-Kr., J. Jadassohn, ed. Ergänzungswerk, Vol. I, Part 2, pp. 178–246. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964Google Scholar
  19. 20.
    Tronnier, H., Hoppe-Seyler, G.: Zur kombinierten Anwendung physikalischerchemischer und physikalischer Meßverfahren an der Haut. Ästhet. Med.9, 254–268 (1965)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1974

Authors and Affiliations

  • M. Gloor
    • 1
  1. 1.Department of DermatologyPhilipps-University MarburgMarburg a. d. LahnFRG

Personalised recommendations