Archiv für dermatologische Forschung

, Volume 241, Issue 3, pp 245–254 | Cite as

Beeinflussung der epidermalen Proliferationsaktivität durch Corticoidexterna und deren Grundlagen

  • E. G. Weirich
  • J. Longauer
Article

Zusammenfassung

Die Wirkung von Corticoidexterna auf die anderweitig nicht behandelte Meerschweinchenhaut setzt sich aus einem die Epidermopoese fördernden Effekt der Einreibeapplikation und der Grundlagen sowie einem entgegengerichteten antiepidermopoetischen Effekt der inkorporierten Corticosteroide zusammen. Art und Ausmaß dieser beiden Wirkungen lassen sich im vergleichenden Epidermopoese-Test genauer erfassen und quantifizieren. Als Beispiel werden die Resultate entsprechender Untersuchungen mit Locacorten®-Neomycin-, Locacorten®-Vioform-Salbe sowie Locacorten®-Tar vorgelegt und diskutiert.

Influence of corticoid topicals and their bases on epidermal proliferation

Summary

The action of corticoid topicals on the otherwise untreated skin of the guinea-pig is attributable in part to the epidermopoiesis enhancing effect of inunction of the skin and of the ointment base and in part to the opposite antiepidermopoietic effect of the corticoid. The nature and the extent of these effects can be examined and measured objectively by means of the comparative epidermopoiesis test. This procedure is exemplified by the results of studies carried out with Locorten® Neomycin, Locorten® Vioform® and Locorten® Tar ointments.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Braun-Falco, O.: Histologische und histochemische Veränderungen in Psoriasisherden unter enteraler Triamcinolon-Behandlung. Acta histochem. (Jena)8, 350–370 (1959).Google Scholar
  2. 2.
    —: Thianprasit, M., Kint, A.: Über den Einfluß einer lokalen Okklusiv-Therapie mit Flurandrenolon auf die psoriatische Hautreaktion. Arch. klin. exp. Derm.217, 30–49 (1963).Google Scholar
  3. 3.
    Cavalli-Sforza, L., Lorenz, R. J.: Biometrie. Grundzüge biologisch-medizinischer Statistik, 2. Aufl. Stuttgart: Fischer 1969.Google Scholar
  4. 4.
    Chowaniec, O.: Działanie miescowe kortykosterydow i dziegci w łuszczycy w swietle badan klinicznych i histologicznych (Die lokale Wirkung von Corticosteroiden und Teeren bei der Schuppenflechte in Lichte klinischer und histologischer Untersuchungen). Dissertation, Universität Warszawa 1970.Google Scholar
  5. 5.
    Heite, H. M., Ludwig, M., Plaut, R.: Zur Kritik des Begriffes Akanthose-„Faktor“. Dermatologica (Basel)118, 27–43 (1959).Google Scholar
  6. 6.
    —, Rommel, F.: Über den Einfluß von Hydrocortison bzw. Prednisolon auf die experimentelle Akanthose. Derm. Wschr.138, 1005–1014 (1953).Google Scholar
  7. 7.
    Herz, G.: Eignungskriterien moderner Corticoid-Kombinationsexterna für die pädiatrische Dermatotherapie und Resultate einer diesbezüglichen Prüfung von Locasalen®. Ärztl. Prax. (im Druck).Google Scholar
  8. 8.
    Jadassohn, W.: Zur Wirkung von Chrysarobin auf die Haut. Schweiz. med. Wschr.74, 1143–1145 (1944).Google Scholar
  9. 9.
    Kraft, H. G., Harting, J., Kieser, H.: Tierexperimentelle Prüfung eines topisch wirksamen 9α-Fluor-16-methylen-prednisolonesters (Fluprednyliden-21-acetat). Arzneimittel-Forsch.18, 19–24 (1968).Google Scholar
  10. 10.
    Schaaf, F.: Probleme dermatologischer Grundlagenforschung. Heidelberg: Hüthig 1969.Google Scholar
  11. 11.
    Tronnier, H.: Über die experimentelle Prüfung von entzündungshemmenden Steroiden an der menschlichen Haut. Berufsdermatosen8, 3–24 (1960).Google Scholar
  12. 12.
    Weirich, E. G.: Praktische Bedeutung und Wertkriterien der Kortikoidexterna. Wien. med. Wschr.116, 665–673, 681–688 (1966).Google Scholar
  13. 13.
    —: Über die Quantifizierung epidermoplastischer Reaktionen mit Hilfe der seriellen Projektions-Histoplanimetrie. Arch. klin. exp. Derm.239, 79–95 (1970).Google Scholar
  14. 14.
    —: Die externe Therapie der Psoriasis. Therapiewoche21, 963–992 (1971).Google Scholar
  15. 15.
    —, Longauer, J.: Über die Wirkungsprüfung von Externcorticoiden im Epidermoplasietest. Dermatologica (Basel)142, 245–262 (1971).Google Scholar
  16. 16.
    —, Schenk, C.: Die reaktive Epidermoplasie der Meerschweinchenhaut als Prüfmethode für Dermatika. Dermatologica (Basel)139 (Suppl. II), 1–36 (1969).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1971

Authors and Affiliations

  • E. G. Weirich
    • 1
  • J. Longauer
    • 1
  1. 1.Biologische Forschungslaboratorien, Division PharmazeutikaCIBA-GEIGY AktiengesellschaftBaselSchweiz

Personalised recommendations