Advertisement

Naturwissenschaften

, Volume 33, Issue 3, pp 86–91 | Cite as

Irritabilität, Rhythmik und Periodik

  • Albrecht Bethe
Article

Zusammenfassung

Die Analogien zwischen den Formen und Gesetzmäßigkeiten einer Reihe biologischer Erscheinungen (Irritabilität, Rhythmik, Periodik) einerseits und den Vorgängen an verschiedenen Kippmodellen (insbesondere einer Blinkschaltung und eines karalytischen Modells) andererseits gehen soweit, daß es sich um mehr als um Äußerlichkeiten handeln muß. Man wird daher den Schluß ziehen, daß ein und derselbe Grundvorgang im einen wie im anderen Fall die Ursache dieser ähnlichkeit ausmacht — nämlich eine relativ langsame Aufladung der betreffenden. Systeme mit Energie, die nach Erreichung eines Maximums — ganz oder teilweise — zur Entladung kommt, um danach jedesmal von Neuem dem Maximum zuzustreben. Wird dieses von selbst nicht erreicht, so kann ein äußerer Anstoß (Reiz) zur Überwindung der Schwelle führen (Irritabilität ruhender Systeme); wird das Maximum („Zündspannung”) aber spontan erreicht, so kommt es zu rhythmischen Entladungen (Kippschwingungen). Diese wiederum können, von anderen rhythmisch tätigen Systemen beeinflußt oder bei geeigneten Aufladebedingungen spontan, in verschiedene Formen des periodischen Rhythmus übergehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BETHE, A.: Pflügers Arch.142, 335 (1911).Google Scholar
  2. 2.
    WOHLISCH, E.: Naturwiss.28, 305 (1940). FLECKENSTEIN, A.: Pflügers Arch.246, 411 (1942).Google Scholar
  3. 3.
    HILL, A. V.: Journ. Physiol.42, (1911),46 u.47 (1913. HILL, A. V. u. HARTREE: J. Physiol.54 (1920),55 (1921).56 (1922).Google Scholar
  4. 4.
    BETHE, A.: Pflügers Arch.244, 1 (1940).Google Scholar
  5. 5.
    BONHOEFFER, K. F.: Naturwiss.31, 270, (1943).Google Scholar
  6. 6.
    POL, BALTH, VAN DER u. J. VAN DER MARK: Philosoph. Mag.6, Suppl. 763 (1928).Google Scholar
  7. 6a.
    POL, BALTH. VAN DER: Réunion intern. Physique Chim. Biol. Paris1937, 69.Google Scholar
  8. 7.
    BREDIG, G. u. J. WEINMAYER: Z. physik. Chem.42, 601 (1903). BREDIG, G. u. E. WILKE: Biochem. Z.11, 67 (1908). WILKE, E.: Diss. Heidelberg1904. ANTROPOFF, A. VON: Z. physikal. Chem.62; 513 (1908).Google Scholar
  9. 8.
    BETHE, A.: Z. physikal. Chem. (noch nicht erschienen).Google Scholar
  10. 9.
    BETHE, A. u. TH. TOROPOFF: Z. physikal. Chem.89, 597 (1915).Google Scholar
  11. 10.
    BETHE, A.: Pflügers Arch.163, 147,177 (1916).Google Scholar
  12. 11.
    SCHAEFER, H.: Elektrophysiologie, Wien1940.Google Scholar
  13. 12.
    BETHE, A.: Naturwiss.31, 276, (1943).Google Scholar
  14. 13.
    BETHE, A.: Pfügers Arch.244, 43, (1940).Google Scholar
  15. 14.
    BETHE, A. u. H. SCHAEFER: Pflügers Arch. (noch nicht erschienen).Google Scholar
  16. 15.
    BONHOFFER, K. F.: Sächs. Akad. Leipzig. nath. phys. Kl.95, 57 (1943).Google Scholar
  17. 16.
    BETHE, A.: Klin. Wchschr.20, 33 (1941).Google Scholar
  18. 17.
    BETHE, A.: Pflügers Arch.246, 485 (1943).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1946

Authors and Affiliations

  • Albrecht Bethe

There are no affiliations available

Personalised recommendations