Advertisement

Pflügers Archiv

, Volume 308, Issue 3, pp 225–243 | Cite as

Quantitative Analyse von Reiz-Reaktionsbeziehungen bei visuellem Auslösen der Beutefang-Wendereaktion der Erdkröte (Bufo bufo L.)

  • Jörg-Peter Ewert
Article

Zusammenfassung

Das Beutefangverhalten der Erdkröte (Wendereaktion, binokulares Fixieren der Beute und Zuschnappen) wird durch ein kleines visuelles Bewegungsmuster ausgelöst. Die Reiz-Reaktionsbeziehungen lassen sich für dieorientierende Wendereaktion isoliert untersuchen, indem man um die Kröte herum ein visuelles Muster (Beuteattrappe) mit konstanter Sehwinkelgeschwindigkeit bewegt. Die Wendeaktivität\(\bar R\) (Anzahl der Wendereaktionen pro min) ist von verschiedenen Parametern des visuellen Reizes abhängig: u.a. von derWinkelgeschwindigkeit v, demReiz-Hintergrund-Kontrast C und derFlächengröße A. Die Reiz-Reaktionsbeziehungen [\(\bar R\)=f (v),\(\bar R\)=f’ (C),\(\bar R\)=f” (A)] lassen sich mathematisch durch ähnliche Funktionsgleichungen ausdrücken, wie sie vonGrüsser et al. für die Reaktion der bewegungsempfindlichen Netzhautneuronen gefunden wurden. Die Frage nach einer Korrelation zwischen neuronaler Aktivität und Verhaltensaktivität wird diskutiert.

Schlüsselwörter

Beutefangaktivität Reiz-Reaktionsbeziehungen Erdkröte 

Quantitative analysis of stimulus reaction relations in the visually released orienting component of the prey-catching behaviour of the common toad (bufo bufo L.)

Summary

The prey-catching behaviour of the common toad (turning movement binocular fixation, snapping) is released by a small visual pattern (prey dummy). Stimulus reaction relations can be separately investigated for theorienting turn in moving a visual pattern around the toad with constant angular velocity. The turning a activity\(\bar R\) (number of turning reactions per min) depends on different parameters of the visual stimulus:angular velocity v, background contrast C of the stimulus andangular size A. The dependency of turning activity\(\bar R\) on the stimulus parametersv, C andA can be mathematically analysed by equations similar to the ones found byGrüsseret al., for the reaction of movement detecting retinal neurons in frogs. The correlation between neurophysiological activity and behavioural activity is discussed.

Key words

Prey-Catching Activity Stimulus-Reaction Relations Common Toad 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Butenandt, E., andO.-J. Grüsser: The effect of stimulus area on the response of movement detecting neurons in the frog's retina. Pflügers Arch. ges. Physiol.298, 238–293 (1968).Google Scholar
  2. 2.
    Ewert, J.-P.: Untersuchungen über die Anteile zentralnervöser Aktionen an der taxisspezifischen Ermüdung beim Beutefang der Erdkröte (Bufo bufo L.). Z. vergl. Physiol.57, 263–298 (1967).Google Scholar
  3. 3.
    —: Elektrische Reizung des retinalen Projektionsfeldes im Mittelhirn der Erdkröte (Bufo bufo L.). Pflügers Arch. ges. Physiol.295, 90–98 (1967).Google Scholar
  4. 4.
    —: Aktivierung der Verhaltensfolge beim Beutefang der Erdkröte (Bufo bufo L.). durch elektrische Mittelhirn-Reizung. Z. vergl. Physiol.54, 455–481 (1967).Google Scholar
  5. 5.
    —: Der Einfluß von Zwischenhirndefekten auf die Visuomotorik im Beute-und Fluchtverhalten der Erdkröte (Bufo bufo L.). Z. vergl. Physiol.61, 4170 (1968).Google Scholar
  6. 6.
    —: Das Beuteverhalten Zwischenhirn-defekter Erdkröten (Bufo bufo L.) gegenüber bewegten und ruhenden visuellen Mustern. Pflügers Arch306, 210–218 (1969).Google Scholar
  7. 7.
    Ewert, J.-P., u.B. Rehn: Wirksamkeit optischer Reizmuster beim Auslösen des Fluchtverhaltens der Wechselkröte. Naturwissenschaften55, 352 (1968).Google Scholar
  8. 8.
    Gaze, R. M.: The representation of the retina on the optic lobe of the frog. Quart. J. exp. Physiol.43, 209–214 (1958).Google Scholar
  9. 9.
    Grüsser, O.-J., u.U. Grüsser-Cornehls: Neurophysiologische Grundlagen visueller angeborener Auslösemechanismen beim Frosch. Z. vergl. Physiol.59, 1–24 (1968).Google Scholar
  10. 10.
    ——: Analyse eines auf “Bewegungswahrnehmung” spezialisierten Neuronensystems in der Froschnetzhaut. In: Kybernetik. München: Oldenbourg 1968.Google Scholar
  11. 11.
    ——, D. Finkelsteins, V. Henn, M. Pututschnik, andE. Butenandt: A analysis of movement detecting neurons in the frog's retina. Pflügers Arch. ges. Physiol.293, 100–106 (1967).Google Scholar
  12. 12.
    —, andU. Grüsser-Cornehls: The effect of stimulus velocity on the response of movement sensitive neurons of the frog's retina. Pflügers Arch. ges. Physiol.300, 49–66 (1968).Google Scholar
  13. 13.
    Knapp, H., F. Scalia, andW. Riss: The optic tracts ofRana pipiens. Acta neurol. scand.41, 325–355 (1965).Google Scholar
  14. 14.
    Lettvin, J. Y., H. R. Maturana, W. S. McCulloch, andW. H. Pitts: What the frog's eye tells the frog's brain. Proc. Inst. Radio. Eng.47, 1940–1945 (1959).Google Scholar
  15. 15.
    Maturana, H. R., J. Y. Lettvin, W. S. Pitts: Anatomy and physiology of vision in the frog (Rana pipiens). J. gen. Physiol.43, 129–175 (1960).Google Scholar
  16. 16.
    Weber, E.: Grundriß der biologischen Statistik. Jena: G. Fischer 1956.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1969

Authors and Affiliations

  • Jörg-Peter Ewert
    • 1
  1. 1.Zoologisches Institut der Technischen Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations