Advertisement

Neue Untersuchungsmethode beim Ertrinkungstod

Article

Summary

Examination of the reticular-fibre texture in the lung after typical prolonged drowning. Arrangement of the alveolarseptum with secondary capillary compression in four different stages. Reference to analogic findings in the case of acute diffuse bronchostenotic emphysema stemming from other causes, such as blood-aspiration, death in status asthmaticus, and capillary bronchitis. Differentation from the lung in an apparent case of drowning after hydrostatic influence on the corpse. Advantage of this method: typical death by drowning can be proved even from a putrified corpse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ballotta, F.: L'architettonica del tessuto reticolare argentofilo nella identificazione di organi putrefatti. Arch. Antrop. crim.57, Suppl.-H., 241 (1937). Ref. in: Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med.29, 78 (1938).Google Scholar
  2. 2.
    Bargmann, W.: Zur vergleichenden Histologie der Lungenalveole. Z. Zellforsch.23, 335 (1935).Google Scholar
  3. 3.
    —: Die Lungenalveole. In:Möllendorfs Handbuch der mikroskopischen Anatomie, Bd. V/3. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  4. 4.
    —: Histologie und mikroskopische Anatomie des Menschen. Stuttgart: Georg Thieme 1959.Google Scholar
  5. 5.
    Böhmer, F.: Tod durch Ertrinken. In: Handbuch der gerichtlichen Medizin und naturwissenschaftlichen Kriminalisitik von v.Neureiter, Pietrusky u.Schütt. Berlin: 1940.Google Scholar
  6. 6.
    Clara, M.: Vergleichende Histobiologie des Nierenglomerulus und der Lungenalveole. Z. mikr.-anat. Forsch.40, 147 (1936).Google Scholar
  7. 7.
    Giese, W.: Die Atemorgane. In:Kaufmann-Staemmler, Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, Bd. II/3. Berlin: W. de Gruyter & Co. 1960.Google Scholar
  8. 8.
    —: Die pulmonal bedingten Ventilationsstörungen. Verh. dtsch. Ges. Path.44, 35 (1960).Google Scholar
  9. 9.
    —: Besteht zwischen dem Ergebnis einer Lungenfunktionsprüfung und der pathologischen Anatomie der Lunge eine Korrelation? Verh. dtsch. Ges. inn. Med.69, 270 (1963).Google Scholar
  10. 10.
    —, u.R. Gieseking: Die submikroskopische Struktur des fibrillären Grundgerüstes der Alveolarwand. Beitr. path. Anat.117, 17 (1957).Google Scholar
  11. 11.
    Gieseking, R.: Elektronenoptische Beobachtungen im Alveolarbereich der Lunge. Beitr. path. Anat.116, 177 (1956).Google Scholar
  12. 12.
    Hartung, W.: Morphologische und histomechanische Analyse der Ventilationsstörungen unter besonderer Berücksichtigung des Lungenemphysems. Ergebn. inn. Med. Kinderheilk., N.F.15, 273 (1960).Google Scholar
  13. 13.
    —: Messungen am gesamten Thorax-Lungensystem der Leiche. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.69, 277 (1963).Google Scholar
  14. 14.
    —: Lungenemphysem. Morphologie, Pathogenese und funktionelle Bedeutung. In: Pathologie und Klinik in Einzeldarstellungen, Bd. XIV. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1964.Google Scholar
  15. 15.
    —: Zur pathologischen Anatomie chronischer Lungenerkrankungen, insbesondere im Hinblick auf Veränderungen der Bronchialschleimhaut. Ther. Umsch.22, 303 (1965).Google Scholar
  16. 16.
    Hayek, H. v.: Die menschliche Lunge. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  17. 17.
    Jeddeloh, Zu B.: Untersuchungen zur Histologie chronischer Stauungslungen. Beitr. path. Anat.86, 387 (1931).Google Scholar
  18. 18.
    Junghanss, W.: Das Lungenemphysem im postmortalen Angiogramm. Virchows Arch. path. Anat.332, 538 (1959).Google Scholar
  19. 19.
    Lengyel, J.: Die elastische Dehnbarkeit der argyrophilen Fasern. Anat. Anz.74, 330 (1932).Google Scholar
  20. 20.
    Märk, W.: Die mechanische Bedeutung der argyrophilen Fasern. Anat. Anz.94, 416 (1943).Google Scholar
  21. 21.
    Nagel, H.: Mechanische Eigenschaften der Kapillarwand. Z. Zellforsch.21, 376 (1934).Google Scholar
  22. 22.
    Orsós, F.: Die Gerüstsysteme der Lunge und deren physiologische und pathologische Bedeutung. Beitr. Klin. Tuberk.87, 568 (1936).Google Scholar
  23. 23.
    Plenk, H.: Über argyrophile Fasern und ihre Bildungszellen. Ergebn. Anat. Entwickl.-Gesch.27, 302 (1927).Google Scholar
  24. 24.
    Reh, H.: Vergleichende tierexperimentelle Untersuchungen über die Ertrinkungslunge. Acta Med. leg. et soc.3, 61 (1963).Google Scholar
  25. 25.
    —: Zur Spezifität der sogenannten Ertrinkungslunge. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med.54, 45 (1963).Google Scholar
  26. 26.
    - Der Ertrinkungstod. Med. Mschr.H. 11, 487 (1965).Google Scholar
  27. 27.
    - Der Tod durch Ertrinken aus forensischer Sicht unter besonderer Berücksichtigung neuer pathomorphologischer Erkenntnisse. Habil.-Schr. Düsseldorf 1966.Google Scholar
  28. 28.
    Russakoff, A.: Über die Gitterfasern der Lunge unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Beitr. path. Anat.45, 476 (1909).Google Scholar
  29. 29.
    Seemann, G.: Über den feineren Bau der Lungenalveole. Beitr. path. Anat.81, 508 (1929).Google Scholar
  30. 30.
    - Histobiologie der Lungenalveole. Jena 1931.Google Scholar
  31. 31.
    Vigi, F.: Ricerche istologiche sul fegato in preda alla putrefazione. Arch. antropol. crim. psichiat. e med. leg.44, 456 (1924).Google Scholar
  32. 32.
    Walcher, K.: Studien über die Leichenfäulnis mit besonderer Berücksichtigung der Histologie derselben. Virchows Arch. path. Anat.268, 17 (1928).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • H. Reh
    • 1
  1. 1.Institut für gerichtliche Medizin der Universität DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations