The influence of temperature on egg size and variation in Drosophila melanogaster

  • Takeo Imai
Article

Keywords

Developmental Biology 

Zusammenfassung

  1. 1.

    Fliegen (Drosophila melanogaster) wurden für Generationen unter kontrollierten Bedingungen bei einer Temperatur von 23‡ C gezogen; die Eier, die von einpaarigen Zuchten abgelegt wurden, wurden bis zum Tode der Mutterfliegen gemessen. Die biometrischen Konstanten der Eilänge zeigten:

     
  1. a)

    Die Eilänge war unter den vorliegenden kontrollierten Umwelt-bedingungen gleichmä\ig.

     
  2. b)

    Die arithmetrischen Mittel wurden durch das Alter der Fliegen nicht bedeutsam verändert.

     
  3. c)

    Die Variabilität war während des ganzen Lebens der Fliegen konstant.

     
  4. 2.

    Die Beobachtungen der Eilänge bei verschiedenen Temperatur-zuständen zeigten:

     
  1. a)

    Die Eilänge änderte sich, wenn die Fliegen in höhere oder niedrigere Temperatur übertragen wurden. Eine derartige änderung trat während der ersten Tage der Eiproduktion auf; hatten die Eier dann eine bestimmte Grö\e erreicht, so blieb diese für den Rest des Lebens der Fliegen konstant. Bei 28‡ C war die Grö\e um 4,1% kleiner als bei 23‡ C; bei 18‡ C war sie um 5,8% grö\er als bei 23‡ C. Die Unterschiede waren beträchtlich.

     
  2. b)

    Das Ausma\ der Temperaturwirkung kam in den Femurlängen stärker zum Ausdruck als in den Flügelmerkmalen.

     
  3. c)

    Die Variabilität nahm mit dem Wechsel der Temperaturen zu.

     
  4. 3.

    Beobachtungen an 5paarigen Zuchten während zweier Generationen zeigten:

     
  1. a)

    In den ersten Generationen waren die Eilängen in ihren Hauptzügen gleich den in den einpaarigen Zuchten beobachteten Eilängen.

     
  2. b)

    In der zweiten Generation konnte man den Einflu\ der Temperatur nur in den ersten Tagen der Eiproduktion sehen; die Eier erreichten dann bald die Grö\e, die für die Temperatur, in welche die Fliegen übertragen waren, typisch war.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Alpatov, W. W.: Phenotypical variation in body and cell size ofDrosophila melanogaster. Biol. Bull. Mar. biol. Labor. Wood's Hole58, 85–103 (1930).Google Scholar
  2. Gause, G. F.: über den Einflu\ verkürzter larvaler Ernährungszeit auf die Eiergrö\e vonDrosophila funebris undDrosophila melanogaster. Biol. Zbl.51, 1–10 (1931).Google Scholar
  3. Imai, T.: The influence of temperature on variation and inheritance of bodily dimensions inDrosophila melanogaster. Roux' Arch.128, 634–660 (1933).Google Scholar
  4. Jennings, H. S. andB. S. Lynch: Age, mortality, fertility and individual diversities in the rotiferProales sordida Gosse. I. Effect of age of the parent on characteristics of the offspring. J. of exper. Zool.50, 345–407 (1928).Google Scholar
  5. Nonidez, J. F.: The internal phenomena of reproduction inDrosophila. Biol. Bull. Mar. biol. Labor. Wood's Hole39, 207–230 (1920).Google Scholar
  6. Pearl, R.: Variation and differentiation inCeratophyllum. Publ. Carnegie Inst. Washington, No 58 (1907).Google Scholar
  7. —: Studies on the physiology of reproduction in the domestic fowl. I. Regulation in the morphogenetic activity of the oviduct. J. of exper. Zool.6, 339–359 (1909).Google Scholar
  8. Pearl, B., Agnes Allen andW. B. D. Penniman: Culture media forDrosophila. II. A new synthetic medium and its influence on fertility at different densities of population. Amer. Naturalist60, 357–366 (1926).Google Scholar
  9. Warren, Don C.: Inheritance of egg size inDrosophila melanogaster. Genetics9, 41–69 (1924).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1934

Authors and Affiliations

  • Takeo Imai
    • 1
    • 2
  1. 1.Department of Biology of the School of Hygiene and Public HealthJohns Hopkins UniversityUSA
  2. 2.Biological InstituteTohoku Imperial UniversitySendaiJapan

Personalised recommendations