Archiv für Toxikologie

, Volume 26, Issue 2, pp 149–160 | Cite as

Klinik, Toxikologie und Therapie einer schweren Carbromalvergiftung mit letalem Ausgang

  • H. Gruska
  • V. Becker
  • K. -H. Beyer
  • J. Hüsten
  • St. Kubicki
  • D. Weiss
Article

Zusammenfassung

Eine schwere Carbromalvergiftung mit letalem Ausgang wurde in ihrem kimischen Verlauf beschrieben. Aufgrund fortlaufend durchgeführter chemisch-toxikologischer Untersuchungen konnten die Carbromalkonzentration im Serum und die eliminierten Carbromalmengen angegeben werden. Die Effektivität der einzelnen Eliminationsverfahren, insbesondere der forcierten Diurese und Peritonealdialyse, lie\ sich anhand der Aufzeichnungen näher untersuchen. Die Todesursache wurde von pathologisch-anatomischer und von chemischtoxikologischer Sicht besprochen.

Schlüsselwörter

Carbromal-Vergiftung Elimination forcierte Diurese Peritonealdialyse 

Course, toxicology and therapy of a lethal case of carbromal poisoning

Summary

The course of a lethal carbromal (bromdiethylacetylurea) poisoning is described. Continuous quantitation of carbromal levels in the serum and the amount excreted was performed. The effectiveness of several methods of elimination of the poison, in particular forced diuresis and peritoneal dialysis, could be compared. The cause of death is discussed from a pathological-anatomical and chemical-toxicological point of view.

Key-Words

Carbromal Poisoning Elimination Forced Diuresis Peritoneal Dialysis 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beyer, K.-H.: Chemisch-toxikologische Untersuchungen im Jahre 1962 in der Landesanstalt für Lebensmittel-, Arzneimittel- und gerichtliche Chemie. Dtsch. Apoth.-Ztg103, 31 (1963).Google Scholar
  2. —: Chemisch-toxikologische Untersuchungen im Jahre 1968 in der Landesanstalt für Lebensmittel-, Arzneimittel- und gerichtliche Chemie. Pharm. Ztg114, 43 (1969).Google Scholar
  3. Deisel, K.: Untersuchungen zur Frage der Ausscheidung von Bromdiäthylacethylcarbamid im Harn. Inaug.-Diss. Univ. Erlangen 1955.Google Scholar
  4. Doerr, W.: über die Ursachen bestimmter Formen sogenannter kardialer Rechtsinsuffizienz. Z. Kreisl.-Forsch.40, H. 3/4 (1951).Google Scholar
  5. Goldman, E., Byles, D.: Suggested revision of phenol red method for bromide. J. Amer. Water Works Ass.51, 1051 (1959).Google Scholar
  6. Hauck, G.: Nachweis und Bestimmung von bromhaltigen Medikamenten in Blut, Urin und Gewebe. Arch. Toxikol.23, 4 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  7. Jansen, H. H.: Myokardosestudien. Pathoklise der Herzkammer aufgrund seitendifferenter Struktureigenschaften. Habil.-Schr. Kiel 1960.Google Scholar
  8. —: Der unterschiedliche K/Na-Gehalt der beiden Herzkammern in seiner Abhängigkeit von Störungen des Mineralhaushaltes. Verh. dtsch. Ges. Path.44, 196 (1960).Google Scholar
  9. Kisser, W.: über den Nachweis und die quantitative Bestimmung bromierter Harnstoffderivate in der Toxikologie. Arch. Toxikol.22, 404 (1967).CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. Klimanek, G.: Vergiftungen durch Adalin und ihre Beziehungen zur gerichtsärztlichen Medizin. Inaug.-Diss. Breslau 1926.Google Scholar
  11. Lindfors, R., Ruohonen, A.: Gerichtstoxikologisohe Identifizierung von Bromisoval, Karbromal und ihren Entbromungsprodukten unter Verwendung von Infrarotspektroskopie und Dünnschichtchromatographie. Arch. Toxikol.19, 402 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  12. Negwer, M.: Organisch-chemische Arzneimittel und ihre Synonyma, 3. Aufl. Berlin: Akademie-Verlag 1967.Google Scholar
  13. Schmidt, G.: Vorkommen und Ausscheidung von α-Aethyl-α-Oxybuttersäure nach Adalinaufnahme. Naunyn-Schmiedbergers Arch. exp. Path. Pharmak.229, 67 (1956).Google Scholar
  14. Tamminen, V., Alma, A. R.: 2-Aethylbutyrylurea, a metabolite of 2-bromo-2-ethylbutyrylurea (Carbromal, Adalin). Suom. Kenistilehti32, 119 (1959).Google Scholar
  15. Walz, K.-E.: Beitrag zur Frage der Ausscheidung und des Nachweises von Adalin im Harn. Inaug.-Diss. Univ. Erlangen 1954.Google Scholar
  16. Wojahn, K.: Beiträge zur Adalinbestimmung im Gewebe. Inaug.-Diss. Kiel 1938.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1970

Authors and Affiliations

  • H. Gruska
    • 1
    • 2
    • 3
  • V. Becker
    • 1
    • 2
    • 3
  • K. -H. Beyer
    • 1
    • 2
    • 3
  • J. Hüsten
    • 1
    • 2
    • 3
  • St. Kubicki
    • 1
    • 2
    • 3
  • D. Weiss
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Reanimationszentrum und Abteilung für klinische Neurophysiologie der Medizinischen Klinik und Poliklinik der Freien Universität Berlin im Klinikum WestendDeutschland
  2. 2.Pathologisches Institut der Freien Universität im Klinikum WestendDeutschland
  3. 3.Landesanstalt für Lebensmittel-, Arzneimittel- und gerichtliche Chemie BerlinDeutschland

Personalised recommendations