Advertisement

Die epicutane Testreaktion und ihre Abhängigkeit von dem Auflageort der Läppchenprobe

  • H. -J. Bandmann
  • D. Rohrbach
Article

Zusammenfassung

Es sollte untersucht werden, ob regionär bedingte Modifikationen epicutan ausgelöster allergischer und toxischer Testreaktionen mit einer gewissen Regelmäßigkeit anzutreffen sind.

Nach einer kurzen Übersicht der zu diesem Problem vorliegenden Literatur wurde an insgesamt 148 Probanden Epicutantests auf verschiedenen Regionen vorgenommen.

Die Ergebnisse zeigten, daß Reaktionsdifferenzen, zum Teil beachtlichen Ausmaßes zu beobachten waren.

Außerdem wurde an der Reaktionsdifferenz nach Epicutantestungen über der Regio deltoidea (stärker) und der Regio brachii medialis (schwächer) orientierend geprüft, ob diese durch die Testsubstanz, das Testvehikel, das Lebensalter oder das Geschlecht der Probanden bedingt sein könnte. Dem ersten Eindruck nach waren jedoch die regionär bedingten Modifikationen der Reaktionen durch simultane kongruente Läppchenproben eine Folge der unterschiedlichen Reagibilität der beiden Regionen.

Ferner sind Differenzen der Testausfälle anderer Regionen (Rücken, Bauch, Unterarm Streck- bzw. Beugeseite) erwähnt worden. Die Ergebnisse wurden in bezug auf früher veröffentlichte Befunde besprochen.

Für eine spätere Diskussion über die Ursache der erwähnten Differenzen wurden einige Argumente angeboten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bandmann, H.-J.: Beitrag zur Histopathologie allergischer epicutaner Testreaktionen. Teil III. Hautarzt11, 355 (1960).Google Scholar
  2. Bandmann, H.-J. Praktische Anatomie und Hauttopographie. Arch. klin. exp. Derm. (im Druck).Google Scholar
  3. Bircher, W.: Experimenteller Beitrag zur Frage des Primelekzems. Derm. Z.45, 271 (1925).Google Scholar
  4. Gottron, H. A.: Vorwort zu “Zur Pathogenese des endogenen Ekzems”, vonG. Korting. Stuttgart: G. Thieme 1954.Google Scholar
  5. Halter, K.: Zur Pathogenese des Ekzems. Arch. Derm. Syph. (Berl.)181, 592 (1941).Google Scholar
  6. Hebra, F.: Lehrbuch der Hautkrankheiten. VonF. Hebra u.M. Kaposi, Bd. I, S. 413. Erlangen: Ferd. Enke 1874.Google Scholar
  7. Horstmann, E.: Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen. VonW. v. Möllendorff, Bd. III/3 (Ergänzung zu Bd. III/1), S. 226. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  8. — Anatomie der Haut und ihrer Anhangsorgane. In: Dermatologie und Venerologie Bd. I/1, S. 94. Hrsg. vonH. A. Gottron u.W. Schönfeld. Stuttgart: G. Thieme 1959.Google Scholar
  9. Jadassohn, J.: Bemerkungen zur Sensibilisierung und Desensibilisierung bei den Ekzemen im Arschluß an einen Fall von Odolekzem. Klin. Wschr.2, 1680 (1923).Google Scholar
  10. Jäger, H.: Hautprüfungen bei Ekzematikern. VIII. Intern. Kongreß f. Dermatologie und Syphilidologie, Kopenhagen 1930. (Kongreßbericht, Kopenhagen 1931). Ref. Zbl. Haut- u. Geschl.-Kr.37, 690 (1931).Google Scholar
  11. Mahler, W.: Zeigt der Ausfall der Läppchenprobe nachJadassohn-Bloch eine Abhängigkeit von Fieber und Hautschweißen? Dissertation. Münster/Westf. 1934.Google Scholar
  12. Mayer, R. L.: Toxicodermien I. In: Handbuch der Haut- u. Geschlechtskrankheiten, Bd. IV/2. Hrsg. vonJ. Jadassohn. Berlin: Springer 1933.Google Scholar
  13. Meneghini, C. L., eL. Levi: Ricerche sull'alcune modalita della reazione eczematosa al dinitrochlorobenzolo nell'uomo con particolare riguardo alla reattivita cutanea regionale. G. ital. Derm.97, 440 (1956); ref.: Zbl. Haut- u. Geschl.-Kr.98, 47 (1957).Google Scholar
  14. Miescher, G.: Die Haut als Organ der Abwehr. Hautarzt8, 88 (1957).Google Scholar
  15. Rohrbach, D.: Regionale Unterschiede epicutan ausgelöster toxischer und allergischer Reaktionen. Dissertation. München 1964.Google Scholar
  16. Schmidt, W.: Die praktische Bedeutung der regionären und zeitlichen Verschiedenheiten beim Ausfall der Hautfunktionsprüfungen. Arch. Derm. Syph. (Berl.)168, 483 (1933).Google Scholar
  17. Spier, H. W.: Funktionelle Hautprüfungen bei allergischen Krankheiten. In: Dermatologie und Venerologie, Bd. III/1. Hrsg. vonH. A. Gottron u.W. Schönfeld. Stuttgart: G. Thieme 1959.Google Scholar
  18. Stauffer, H.: Die Ekzemproben (Methodik und Ergebnisse). Arch. Derm. Syph. (Berl.)162, 517 (1930)Google Scholar
  19. Sulzberger, M. B.: Tatsachen und Spekulationen auf dem Gebiet der allergischen Dermatosen (Münchener Gastvorträge). Hautarzt5, 520 (1954).Google Scholar
  20. Szakall, A.: Experimentelle Daten zur Klärung der Funktion der Wasserbarriere in der Epidermis des lebenden Menschen. Berufsdermatosen6, 171 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • H. -J. Bandmann
    • 1
  • D. Rohrbach
    • 1
  1. 1.Dermatologischen Klinik und Poliklinik der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations