Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie

, Volume 145, Issue 2, pp 102–105 | Cite as

Katalyse und Induktion bei Redox-Titrationen. VII. Zur Stöchiometrie der chemischen Induktion

  • Alwin Schleicher
Article
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Ausgehend von der allgemeinen stöchiometrischen Gleichung von Redoxvorgängen wird gezeigt, daß zwischen dem Verhältnis der stöchiometrischen Faktoren einerseits und demjenigen der Wertigkeits- und Ladungsänderungen anderseits Gleichheit besteht. Diese Verhältnisse entsprechen, wie weiterhin gezeigt wird, demjenigen der Triebkräfte der induzierenden und der induzierten Teilvorgänge, also demInduktionsverhältnis I. Es folgt daraus, daß man das Gesetz der multiplen Proportionen zu demjenigen derchemischen Induktion erweitern kann, da es sowohl die Mengenverhältnisse, als auch das Kräfteverhältnis bei der Bildung und Zersetzung chemischer Verbindungen regelt. Die Ganzzahligkeit entspricht für die Materie der Einheit des Atoms und für die Energien derjenigen des Elektrons.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Nylen, P., u. N.Wigren: Einführung in die Stöchiometrie, Dresden u. Leipzig 1945.Google Scholar
  2. 2 a).
    Schleicher, A.: diese Z.137, 401 (1953);Google Scholar
  3. 2 b).
    Schleicher, A.: diese Z.140, 321 (1953);Google Scholar
  4. 2 c).
    Schleicher, A.: diese Z.139, 321 (1953).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • Alwin Schleicher
    • 1
  1. 1.Aachen

Personalised recommendations