Advertisement

Virchows Archiv A

, Volume 346, Issue 2, pp 117–129 | Cite as

Über die gestaltlichen Erscheinungsformen der Naevuszellen im Tupfen und Wischer

  • F. Feyrter
Article

Zusammenfassung

Das im Tupfen und Wischer aufscheinende vornehmlich verästelte Zellbild des cutanen Naevuszellennaevus (Naevus) spircht dafür, daß es sich um bindegewebige Elemente, freilich nicht des gemeinen weichen Bindegewebes, sondern des nerveneigenen cutanen Endoperineurium, handlet. Diese Auffassung erscheint, unter anderem auch im Hinblick auf den Gehalt der Naevuszellen an rhodiochromen Lipoiden, mit einiger Begründung untermauert, wenngleich vorerst nicht bewiesen. Ein Anhalt für Elemente eines fasciculären oder eines retikulären Neurimomes im Sinne einer geschwulstigen Entfaltung Schwannscher Zellen drängt sich jedenfalls nicht auf. Typische geschwulstige Entfaltungen der Schwannschen Zellen sind in der Haut wohlbekannt, so das Neurinoma Verocay und das granuläre Neurom (Feyrter). Ein Fortschritt der Forschung ist von der elektronenmikroskopischen Untersuchung des Gegenstandes zu erwarten.

On the morphological genotypes of the naevus cells in touch and smear preparations

Summary

The characteristic richly branched outline of the cells of the cutaneous naevus (Naevus) as seen in touch and smear preparations suggests that we are dealing with connective tissue elements, that is cells not of the common, soft, connective tissue, but rather of the neural cutaneous endoperineurium. This assumption, though it remains in proven, is supported by the demonstration of rhodiochrome lipoids in the naevus cells. There is no indication for suspecting elements of a fascicular or reticular neurinoma like those of a tumescent unfolding of Schwann's cells. Typical tumescent developments of Schwann's cells in the skin are of course well known, such as Verocay's neurinoma and granular neuroma (Feyrter). Electron microscopy may be expected to shed further light on the subject.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Antoni, N. R. E.: Über Rückenmarkstumoren und Neurofibrome. München: J. F. Bergmann 1920.Google Scholar
  2. Boeke, J.: Angeführt bei Feyrter, 1951.Google Scholar
  3. Feyrter, F.: Über eine eigenartige Geschwulstform des Nervengewebes im menschlichen Verdauungsschlauch. Virchows Arch. path. Anat. 295, 480–501 (1935).Google Scholar
  4. —— Über diffuse endokrine epitheliale Organe. Leipzig: J. A. Barth 1938a.Google Scholar
  5. —— Über den Naevus. Virchows Arch. path. Anat. 301, 417–469 (1938b).Google Scholar
  6. —— Zur Frage der Tay-Sachs-Schafferschen amaurotischen Idiotie. Virchows Arch. path. Anat. 304, 481–512 (1939).Google Scholar
  7. —— Über die granulären neurogenen Gewächse. Beitr. path. Anat. 110, 181–208 (1949).Google Scholar
  8. —— Über die Pathologie der vegetativen nervösen Peripherie und ihrer ganglionären Regulationsstätten. Wien: W. Maudrich 1951.Google Scholar
  9. Feyrter, F.: Über die granulären Neurome (sog. Myoblastenmyome). Virchows Arch. path. Anat. 322, 66–72 (1952).Google Scholar
  10. —— Über den Mucoproteidnachweis mittels der Thionin-Einschlußfärbung. Zbl. allg. Path. path. Anat. 93, 442–447 (1955).Google Scholar
  11. —— Über Zellstudien mittels der Tupfenfärbung. I. Am Stroma der menschlichen Corpusmukosa. Zbl. allg. Path. path. Anat. 96, 363–366 (1957).Google Scholar
  12. —— Über die Thionin-Einschlußfärbung. Acta histochem. (Jena), Suppl. 1, 122–124 (1958).Google Scholar
  13. —— siehe O. Haferkamp, 1958.Google Scholar
  14. -- Über die Mutterzellen und die formale Genese des Naevuszellennaevus (Naevus). Wien. klin. Wschr. 1968, 533–535.Google Scholar
  15. ——, u. G. Lassmann: Über das granuläre Neurom (= das sog. Myoblastenmyom). Acta neuroveg. (Wien) 27, 472–495 (1965).Google Scholar
  16. Fust, J. A., and R. Ph. Custer: On the neurogenesis of so-called granular cell myoblastoma. Amer. J. clin. Path. 19, 522–535 (1949).Google Scholar
  17. Gartmann, H.: Über blasige Zellen im Naevuszellennaevus. Z. Haut-u. Geschl.-Kr. 28, 148–159 (1960).Google Scholar
  18. Haferkamp, O.: Über das argyrophile Neurinom. Virchows Arch. path. Anat. 331, 329–340 (1958).Google Scholar
  19. Key, A., u. G. Retzius: Studien in der Anatomie des Nervensystems. Arch. mikr. Anat. 9, 308–386 (1873).Google Scholar
  20. Kromayer, E.: Neue biologische Beziehungen zwischen Epithel und Bindegewebe. Desmoplasie. Arch. Derm. Syph. (Berl.) 62, 299–328 (1902).Google Scholar
  21. Krompecher, E.: Der Basalzellenkrebs; eine Studie, betreffend die Morphologie und Histogenese der Basalzellentumoren, namentlich des Basalzellenkrebses der Haut, der Pflasterepithelschleimhäute, Brustdrüsen, Speichel-Schleimdrüsen und Ovarien, sowie dessen Beziehungen zu den Geschwülsten im allgemeinen. Jena: G. Fischer 1903.Google Scholar
  22. Lund, H., and G. Stobbe: The natural history of the pigmented naevus, factors of age and anatomic locations. Arch. Path. 25, 1117–1155 (1947).Google Scholar
  23. Masshoff, W.: Plattenepithelkarzinom der Haut mit pigmentierten Dendritenzellen. Zbl. allg. Path. path. Anat. 93, 511–520 (1955).Google Scholar
  24. Masson, P.: Appendicite neurogène et carcinoides. Ann. Anat. path. 1, 3–59 (1924).Google Scholar
  25. —— Les naevi pigmentaires, tumeurs nerveuses. Ann. Anat. path. 3, 417–453, 657–696 (1926).Google Scholar
  26. -- -- Die „Helle Zelle“ der normalen Epidermis. Mikroskopie (Wien) 3, H. 5/6 (1948).Google Scholar
  27. —— My conception of cellular nevi. Cancer (Philad.) 4, 9–38 (1951).Google Scholar
  28. Mishima, Yutaka: Macromolecular changes in pigmentary disorders. Arch. Derm. 91, 519–557 (1965).Google Scholar
  29. Niebauer, G., u. A. Wiedmann: Zur Histochemie des neurovegetativen Systems der Haut. Acta neuroveg. (Wien) 18, 280–294 (1958).Google Scholar
  30. Nödl, F.: Spezielle Pathologie des neurovegetativen Systems der Haut. Acta neuroveg. (Wien) 18, 424–444 (1958a).Google Scholar
  31. —— Multiple reine Neurinome der Haut. Arch. Derm. Syph. (Berl), 207, 291–301 (1958b).Google Scholar
  32. —— Veränderungen am nervösen Substrat der Haut einschließlich an den pigmentbildenden Zellen. In: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten (J. Jadassohn), Ergänzungswerk (A. Marchionini), Bd. I, Teil 2, S. 734–782. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1960a.Google Scholar
  33. —— Dermatologie und Venerologie (H. Gottron u. W. Schönfeld), Neurogene Tumoren, Bd. 4, S. 277–294. Stuttgart: Georg Thieme 1960b.Google Scholar
  34. Schreus, H.: Pigmentnaevi und ihre Behandlung. Dtsch. med. Wschr. 1959, 2217–2219.Google Scholar
  35. Schuhmachers-Brendler, R.: Beitrag zur Klinik und Histologie der Naevi naevocellulares sowie des jevenilen Melanoms. I. Mitt.: Zur Genese, Manifestation und Histologie der Naevi naevocellulares. Arch. klin. exp. Derm. 217, 577–599 (1963).Google Scholar
  36. Seifert, G.: Die Mundhöhle. In: Spezielle Pathologische Anatomie (herausgeg. von W. Doerr und E. Uehlinger), Bd. 1, S. 1–160. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1966.Google Scholar
  37. Soldan: Über die Beziehungen der Pigmentmäler zur Neurofibromatose. Langenbecks Arch. klin. Chir. 59, 261–296 (1899).Google Scholar
  38. Starck, D.: Herkunft und Entwicklung der Pigmentzellen. In: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten (J. Jadassohn). Ergänzungswerk (A. Marchionini) Bd. I/2, S. 138–175. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  39. Sunder-Plassmann, P.: Basedow-Studien. Berlin: Springer 1941.Google Scholar
  40. Unna, P.: Verh. Anat. Ges., 11. Verslg 1897 (Gent). Anat. Anz. 13, Ergh., S. 57–61 (1897).Google Scholar
  41. Verocay, J.: Multiple Geschwülste als Systemerkrankung am nervösen Apparat. In: Festschrift für Prof. Dr. H. Chiari, S. 378–416. Wien u. Leipzig: W. Braumüller 1908.Google Scholar
  42. Wiedmann, A.: Über das Vorkommen von „neurohormonalen“ Zellen in der menschlichen Haut. Vorläufige Mitteilung. Acta neuroveg. (Wien) 1, 617–623 (1950).Google Scholar
  43. Winkelmann, R., and G. Rocha: The dermal nevus and statistics. Arch. Derm. 86, 310–315 (1962).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1969

Authors and Affiliations

  • F. Feyrter
    • 1
    • 2
  1. 1.II. Universitäts-Hautklinik WienAustria
  2. 2.II. Universitäts-Augenklinik WienAustria

Personalised recommendations