Advertisement

Virchows Archiv A

, Volume 356, Issue 1, pp 76–88 | Cite as

Morphometrische Untersuchungen zur Coronarsklerose

Statistische Untersuchungen zum Einfluß von Diabetes mellitus, Hypertonus und anderen Teilfaktoren auf die Coronarsklerose mittels der Varianzanalyse
  • K. Wegener
  • G. Bersch
  • W. Bersch
  • Cl. Köhler
  • W. W. Höpker
Article

Zusammenfassung

Mit der vorliegenden Untersuchungsreihe sollte geprüft werden, ob Hypertonie und Diabetes mellitus bei Männern und Frauen zwischen 60 und 69 Jahren einen Einfluß auf die Lumeneinengung des Ramus descendens anterior der linken Herzkranzschlagader auf den ersten Verlaufszentimetern haben und ob noch weitere, gefäßeigene Faktoren die Mächtigkeit der Beete beeinflussen. 360 Gefäßquerschnitte von 15 Männern und 15 Frauen der Altersgruppe 60–69 Jahre mit Hypertonie, Diabetes mellitus sowie ohne Hypertonus und ohne Diabetes wurden vermessen, die prozentuale Lumeneinengung wurde bestimmt, die 1440 Meßdaten wurden mittels elektronischer Datenverarbeitungsanlage und Varianzanalyse aufgearbeitet. Folgende Ergebnisse erscheinen wichtig:
  1. 1.

    Männer und Frauen zwischen 60 und 69 Jahren zeigen eine gleiche mittlere Lumeneinengung bei Coronarsklerose mit Hypertonus, mit Diabetes sowie ohne Hypertonus und ohne Diabetes, d.h. die Grundkrankheiten haben keinen statistisch signifikanten Einfluß.

     
  2. 2.

    Das Untersuchungsgut, d.h. der Patient, hat bei Männern einen Einfluß auf die Lichtungseinengung der Herzkranzschlagader. Dies hängt wahrscheinlich mit Inhomogenität der Stichprobe bei den Männern zusammen.

     
  3. 3.

    Der Ort im Verlaufe des Gefäßes beeinflußt nur beim weiblichen Geschlecht die Lumeneinengung, nicht bei den Männern.

     
  4. 4.

    Die Position am Gefäßabgang, d.h. die Lage der arteriosklerotischen Beete zum Seitenastabgang zeigt bei Frauen einen signifikanten Einfluß auf die Lumeneinengung, nicht jedoch bei Männern.

     
  5. 5.

    Die Meßwiederholung zeigt bei Männern und Frauen einen signifikanten Einfluß auf die Lumeneinengung.

     
  6. 6.

    Das vorgestellte Modell soll weiterhin im Rahmen ähnlicher Fragestellungen benutzt werden.

     

Morphometrical investigations in human coronary atherosclerosis

Statistical studies of the effect of diabetes mellitus, hypertension, and other factors on coronary sclerosis using variance-analysis

Summary

The purpose of our studies was to learn whether hypertension and diabetes mellitus in men and women between 60 and 69 years of age cause a narrowing of the lumen of the anterior descending branch of the left coronary artery and whether further factors inherent in the artery might influence the degree of arteriosclerosis.

In 15 men and 15 women between 60 and 69 years of age with hypertension or diabetes mellitus, or without either we made 360 cross-sections of the artery, measured the percentage narrowing of the lumen, and statistically analyzed the 1440 measurements with an electronic computer and varianceanalysis. The following results seemed especially interesting:
  1. 1.

    Men and women between 60 and 69 years of age with hypertension or diabetes show the same degree of arteriosclerotic narrowing of the lumen as do those without hypertension or diabetes. These illnesses do not significantly affect the lumen size.

     
  2. 2.

    In men there proved to be a correlation between sex and degree of narrowing of the coronary artery. Perhaps the correlation is related to the fact the material studied from the men was non-homogeneous.

     
  3. 3.

    The region along the course of the vessel influences the narrowing of the lumen only in women, not in men.

     
  4. 4.

    The position of the arteriosclerotic plaque as regards a vascular branch shows a significant correlation with the narrowing of the lumen in women but not in men.

     
  5. 5.

    “Repetition of measurements” shows in men and women a significant effect on the narrowing of the lumen.

     
  6. 6.

    It is recommended that the model presented be applied to similar studies.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. American Heart Assoc.: Ernährung und Herzkrankheiten. Verlautbarung der AHA 1–4, 1965.Google Scholar
  2. American Medical Association: Ernährung und mögliche Vorbeugung der Coronarsklerose. J. Amer. med. Ass. 194, 1149–1150 (1965).Google Scholar
  3. Albertini, A.V.: Pathologie und Therapie der entzündlichen nicht spezifischen Arterienerkrankungen. Helv. med. Acta 1944, 322–338Google Scholar
  4. Amon, H.: Untersuchungen an 100 Coronarsklerotikerherzen über Lokalisation und Ausprägung der sklerotischen Arterienveränderungen. Verh. Dtsch. Ges. Path. 42. Tagg 131–138 (1958).Google Scholar
  5. Bäurle, W.: Die Coronarsklerose bei Hypertonie. Beitr. path. Anat. 111, 108–123 (1944).Google Scholar
  6. Beneke, R.: Zur Genese der Koronarsklerose. Verh. dtsch. Ges. Path. 25, 251–261 (1930).Google Scholar
  7. Bjurulf, P.: Atherosclerosis in different parts of the arterial system. Amer. Heart J. 68, 41–50 (1964).Google Scholar
  8. Blumenthal, H.T.: Cowdry's arteriosclerosis. A survey of the problem. Springfield Illinois: Thomas Publ. 1967.Google Scholar
  9. Bredt, H.: Morphologische Probleme der Arteriosklerose. In: Symposium über Arteriosklerose. Veranstaltet von d. Schweiz. Akad. d. Wiss. 8–10. 8. Basel-Stuttgart: Benno Schwabe u. Co. 1956.Google Scholar
  10. Bredt, H.: Die Morphologie der Arteriosklerose. Verh. dtsch. Ges. Path. 41, 11–24 (1957).Google Scholar
  11. Bredt, H.: Begriffsbestimmung und Fortschritte in der Morphologie von Hypertonie und Atherosklerose. 27. Fortbildungskurs für Ärzte, Regensburg, 15. 10. 1961. Regensburg. Jb. ärztl. Fortbild. 10, 355–361 (1962).Google Scholar
  12. Crawford, T., Dexter, D., Teare, R.D.: Coronary-artery pathology in sudden death from myocardial ischaemia. A comparison by age-groups. Lancet 1961 I, 181–185.Google Scholar
  13. Donomae, I., Matsumoto, Y., Kokubu, T., Koide, R., Kobayashi, R., Ikegami, H., Ueda, E., Fujisawa, T., Fujimoto, S.: Pathological studies of coronary atherosclerosis: Especially of sclerosis of intramuscular coronary arteries. Jap. Heart J. 3, 423–441 (1962).Google Scholar
  14. Dropmann, Kl.: Über die Praedilektionsstellen der Atherosklerose und die hämodynamischen Verhältnisse in Krümmerstrecken und an Teilungsstellen. Z. Kreisl.-Forsch. 52, 171–183 (1963).Google Scholar
  15. Duguid, J. B., Robertson, W. B.: Mechanical factors in atherosclerosis. Lancet 1957 I, 1205–1209.Google Scholar
  16. Eckert, H., Braselmann, H., Kunz, J., Poppei, M., Scheer, E.: Einfluß unterschiedlich erzeugter Hypertonieformen auf MPS-Stoffwechsel und Struktur von Aorta und großen Organarterien. Exp. Path. 5, 88–97 (1971).Google Scholar
  17. Faber, A.: Die Arteriosklerose. Jena: H. G. Fischer 1912.Google Scholar
  18. Goodale, F., Daoud, A. S., Florentin, R., Lee, K. T., Gittelsohn, A.: Chemico-anatomic studies of arteriosclerosis and thrombosis in diabetics. I. Coronary arterial wall thickness, thrombosis, and myocardial infarcts in autopsied North Americans. J. Exp. molecul. Path. 1, 353–363 (1962).Google Scholar
  19. Haarhoff, K.: Koronarsklerose, Hypertonie, Myokardinfarkt. Beitr. path. Anat. 139, 170–186 (1969).Google Scholar
  20. Hallermann, W.: Der plötzliche Herztod bei Kranzgefäßerkrankungen. Stuttgart: F. Encke 1939.Google Scholar
  21. Hegglin, R.: Differentialdiagnose innerer Krankheiten. Stuttgart: G. Thieme 1966.Google Scholar
  22. Höpker, W.-W.: Informatik in der Pathologie. Boehringer, Mannheim (1970).Google Scholar
  23. Linzbach, J.: Die Bedeutung der Gefäßwandfaktoren für die Entstehung der Arteriosklerose. Verh. Dtsch. Ges. Path. 41. Tagg 24–41 (1957).Google Scholar
  24. Meessen, H.: Plötzlicher natürlicher Tod beim Erwachsenen. In: Lehrbuch der gerichtlichen Medizin. v. A. Ponsold. Stuttgart: Thieme 1957.Google Scholar
  25. Müller-Mohnssen, H.: Die hydrodynamischen Ursachen der Arteriosklerose- und Thromboselokalisation in den Coronararterien. Beitr. path. Anat. 117, 283–314 (1957).Google Scholar
  26. Müller-Mohnssen, H.: Pathogenese der Koronarsklerose und Strömungsmechanik. Münch. med. Wschr. 16, 604–616 (1971).Google Scholar
  27. Robbers, H.: Praktische Diabetologie. München-Gräfelfing: Werk-Verlag Dr. E. Banaschewski 1969.Google Scholar
  28. Robertson, W. B., Strong, J. P.: Atherosclerosis in persons with hypertension and diabetes mellitus. Lab. Invest. 18, 538–551 (1968).Google Scholar
  29. Rokitansky, K.: Über eine der wichtigsten Krankheiten der Arterien. Wien: Braumüller und Seidel 1852.Google Scholar
  30. Schettler, G.: Pathogenese und Ätiologie der Arteriosklerose. Verh. dtsch. Ges. Path. 41, 41–63 (1957).Google Scholar
  31. Schneider, K. W.: Differentialdiagnose der Hypertonie. In: Hypertonie, Pathogenese, Klinik, Therapie, Hrsg. H. Sarre. Stuttgart-New York: F. K. Schattauer 1969.Google Scholar
  32. Schoenmackers, J.: Koronararterien-Herzinfarkt. In: Das Herz des Menschen, Band II, Hrsg.: W. Bargmann u. W. Doerr. Stuttgart: Thieme 1963.Google Scholar
  33. Solth, K., Köhl, R., Schettler, G., Werthemann, A.: Zur Statistik der Arteriosklerose. Verh. Dtsch. Ges. Path. 41. Tagg, 64–77 (1957).Google Scholar
  34. Steinmann, B.: Arteriosklerose. Schweiz. med. Wschr. 92, 828–836 (1962).Google Scholar
  35. Strong, J. P., Eggen, D. A.: Risk factors and atherosklerotic lesiones. In: Jones, R. J. Atherosclerosis: Proceedings of the Second International Symposium. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1970.Google Scholar
  36. Texon, M.: A hemodynamic concept of atherosclerosis, with particular reference to coronary occlusion. Arch. intern. Med. 99, 418–427 (1957).Google Scholar
  37. Thoma, R.: Über die Strömung des Blutes in der Gefäßbahn und die Spannung der Gefäßwand. Beitr. path. Anat. 66, I. 92–158, II. 259–329, III. 377–432 (1920).Google Scholar
  38. Ueda, E.: Pathological studies of coronary atherosclerosis of intramuscular coronary arteries. Med. J. Osaka Univ. 13, 117–137 (1962).Google Scholar
  39. Wegener, K.: Koronarverschluß. Histogenese der sklerotischen Plaque und regressive Veränderungen. Arch. Kreisl.-Forsch. 58, 102–187 (1969).Google Scholar
  40. Wegener, K.: Location of arteriosclerotic plaques and thrombi in human coronary arteries. Symposium of the European Atherosclerosis Group, June 15–17, 135–144 (1970).Google Scholar
  41. Wolkoff, K.: Über die Atherosklerose der Coronararterien des Herzens. Beitr. path. Anat. 82, 555–596 (1929).Google Scholar
  42. Wollheim, E., Moeller, J.: Hypertonie—Hypotonie. In: Handbuch der inneren Medizin. Bd. 9, Teil 5, 4. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1972

Authors and Affiliations

  • K. Wegener
    • 1
  • G. Bersch
    • 1
  • W. Bersch
    • 1
  • Cl. Köhler
    • 1
  • W. W. Höpker
    • 1
  1. 1.Pathologisches Institut der Universität Heidelberg und Institut für Dokumentation, Information und Statistik des Deutschen KrebsforschungszentrumsGermany

Personalised recommendations