Ingenieur-Archiv

, Volume 43, Issue 1, pp 9–25 | Cite as

Neuere Erkenntnisse über die Berechnung von Strömungsgrenzschichten mittels einfacher Quadraturformeln, Teil I

  • E. Truckenbrodt
Article

Übersicht

Unter Beachtung der neueren Erkenntnisse, insbesondere bei turbulenter Strömung, wird das im Jahre 1952 entwickelte Quadraturverfahren zur Berechnung laminarer und turbulenter Strömungsgrenzschichten bei ebener und drehsymmetrischer Strömung [12] neu und allgemeiner dargestellt. Bei den Anwendungen wird zunächst nur der nullte Näherungsschritt besprochen, während die Berichterstattung über eine Verbesserung durch einen weiteren Näherungsschritt einer zweiten Mitteilung (Teil II) vorbehalten bleibt.

Summary

The method of quadrature [12] developped in 1952 for calculation of the laminar and turbulent boundary layers in case of plane and rotationally symmetrical flow is explained in new and more general terms with regard to the latest knowledge especially of the turbulent flow. As for the applications the first step is a zero-approach here dealt with. An improvement of the method by a further step of approach will be delivered by note No. II.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bhatia, J. C.; Truckenbrodt, E.: A Simple Quadrature Method for Computing Laminar Boundary Layers. Acta Mech. 14 (1972) S. 239–250Google Scholar
  2. 2.
    Coles, D. E.; Hirst, E. A.: AFOSR-IFP-STANFORD, 1968, Conf. Computation of Turbulent Boundary Layers, 2 (1969), Thermosci. Div., Dept. Mech. Eng.; Stanford Univ. (Cal.)Google Scholar
  3. 3.
    Fernholz, H.: Halbempirische Gesetze zur Berechnung turbulenter Grenzschichten nach der Methode der Integralbedingungen. Ing.-Arch. 33 (1964) S. 384–395Google Scholar
  4. 4.
    Ludwieg, H.; Tillmann, W.: Untersuchungen über die Wandschubspannung in turbulenten Reibungsschichten. Ing.-Arch. 17 (1949) S. 288–299Google Scholar
  5. 5.
    Rosenhead, L. (Hsg.): Laminar Boundary Layers. Oxford 1963Google Scholar
  6. 6.
    Rotta, J. C.: Vergleichende Berechnungen von turbulenten Grenzschichten mit verschiedenen Dissipationsgesetzen. Ing.-Arch. 38 (1969) S. 212–222. Auch: Bericht 68 A 53 AVA Göttingen (1968)Google Scholar
  7. 7.
    Rotta, J. C.: Turbulente Strömungen. Stuttgart 1972Google Scholar
  8. 8.
    Schlichting, H.: Grenzschicht-Theorie. 5. Aufl., Karlsruhe 1965. Auch: Boundary-Layer Theory. 6. Aufl., New York 1968Google Scholar
  9. 9.
    Stratford, B. S.: The Prediction of Separation of the Turbulent Boundary Layer. J. Fluid Mech. 5 (1959) S. 1–6Google Scholar
  10. 10.
    Thwaites, B.: Approximate Calculation of the Laminar Boundary Layer. Aeron. Quart, 1 (1949) S. 245 bis 280. Auch: Incompressible Aerodynamics, Oxford 1960Google Scholar
  11. 11.
    Towsnend, A. A.: The Development of Turbulent Boundary Layers with Negligible Wall Stress. J. Fluid Mech. 8 (1960) S. 143–155Google Scholar
  12. 12.
    Truckenbrodt, E.: Ein Quadraturverfahren zur Berechnung der laminaren und turbulenten Reibungsschicht bei ebener und rotationssymmetrischer Strömung. Ing.-Arch. 20 (1952) S. 211–228Google Scholar
  13. 13.
    Truckenbrodt, E.: Strömungsmechanik. Berlin/Heidelberg/New York 1968Google Scholar
  14. 14.
    Truckenbrodt, E.: Die Berechnung der Energieverlustdicke und des Formparameters laminarer Grenzschichten mittels einfacher Quadraturformeln. Deutsch. Luft- und Raumfahrt DLR-Ber. 71-13 (1971) S. 5–27Google Scholar
  15. 15.
    Walz, A.: Ein neuer Ansatz für das Geschwindigkeitsprofil der laminaren Reibungsschicht. Lilienthal-Bericht 141 (1941) S. 8–12Google Scholar
  16. 16.
    Walz, A.: Strömungs- und Temperaturgrenzschichten. Karlsruhe 1966Google Scholar
  17. 17.
    Wieghardt, K.: Über einen Energiesatz zur Berechnung laminarer Grenzschichten. Ing.-Arch. 16 (1948) S. 231–242Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1973

Authors and Affiliations

  • E. Truckenbrodt
    • 1
  1. 1.Technische Universität MünchenD-8 München 2

Personalised recommendations