Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie

, Volume 157, Issue 5, pp 321–338 | Cite as

Maßanalytische Bestimmung des Kaliums nach der Dead-stop-Methode

Natriumtetraphenyloborat als Fällungsreagens und Thallium(I)-nitrat als Titrationsreagens
  • H. -J. Schmidt
Originalabhandlungen

Zusammenfassung

Es wird eine Bestimungsmethode für Kalium, Ammonium und für Salze organischer Basen beschrieben, die auf der Fällung dieser Stoffe mit Natriumtetraphenyloboratlösung und nachfolgender Titration des nicht verbrauchten Fällungsreagenses mit einer TlNO3-Lösung beruht. Der Äquivalenzpunkt wird sehr scharf und genau mit Hilfe einer relativ einfachen elektrischen Anordnung nach dem „Dead-stop“-Prinzip angezeigt. Der Aufbau und die Wirkungsweise des elektronischen Gerätes werden mitgeteilt.

Die im Zusammenhang mit der Verwendung von Natriumtetraphenyloborat (Merck) als analytisches Reagens auftretenden chemischanalytischen Probleme und die wichtigsten Gesichtspunkte zur Erzielung einer optimalen Genauigkeit des Verfahrens werden erörtert.

Die Eignung des Verfahrens für die K2O-Bestimmung in handelsüblichen Düngern wird besonders eingehend geprüft und an über 1000 Vergleichsanalysen bestätigt; einige dieser Beispiele werden wiedergegeben.

Die Schnelligkeit des Verfahrens ermöglicht die Durchführung von 50 K2O-Bestimmungen im Tag, gerechnet vom Einwiegen der Proben bis zur Ausrechnung der Ergebnisse, durch eine eingearbeitete Arbeitskraft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Barnard, jr. A. J.: Chemist-Analyst 44, 104 (1955).Google Scholar
  2. 2.
    Berkhout, H. W.: Chem. Weekbl. 1952, 909; vgl. diese Z. 140, 61 (1953).Google Scholar
  3. 3.
    Berkhout, H. W., and G. H. Jongen: Chem. Weekbl. 1955, 607; vgl. diese Z. 150, 216 (1956).Google Scholar
  4. 4.
    Dubois, E., u. Mitarb.: Ann. Univ. Saraviensis I, 237, 319 (1952).Google Scholar
  5. 5.
    Findeis, jr. A. F., and T. de Vries: Analyt. Chemistry 28, 209 (1956); vgl. diese Z. 153, 194 (1956).Google Scholar
  6. 6.
    Flaschka, H., u. H. Abdine: diese Z. 144, 415 (1955).Google Scholar
  7. 7.
    Flaschka, H., A. M. Amin u. A. Holasek: diese Z. 138, 241 (1953).Google Scholar
  8. 8.
    Foulk, C.W., and A.T. Bawden: J. Amer. chem. Soc. 48, 2045 (1926); vgl. diese Z. 89, 283 (1932).Google Scholar
  9. 9.
    Franck, U. F.: Vortr. 54. Hauptvers. Dtsch. Bunsenges. Goslar.Google Scholar
  10. 10.
    Franck, U. F.: Z. Elektrochem. 58, 348 (1954).Google Scholar
  11. 11.
    Geilmann, W.: Angew. Chem. 66, 454 (1954) (Vortragsreferat).Google Scholar
  12. 12.
    Geilmann, W., u. W. Gebauhr: diese Z. 139, 161 (1953).Google Scholar
  13. 13.
    Hahn, F. L.: diese Z. 145, 97 (1955).Google Scholar
  14. 14.
    Jander, G., u. A. Anke: diese Z. 154, 8 (1957).Google Scholar
  15. 15.
    Kohler, M.: diese Z. 138, 9 (1953).Google Scholar
  16. 16.
    Raff, P., u. W. Brotz: diese Z. 133, 241 (1951).Google Scholar
  17. 17.
    Rüdorff, W., u. H. Zannier: diese Z. 137, 1 (1952/53).Google Scholar
  18. 18.
    Rüdorff, W., u. H. Zannier: diese Z. 140, 1 (1953).Google Scholar
  19. 19.
    Rüdorff, W., u. H. Zannier: diese Z. 140, 241 (1953).Google Scholar
  20. 20.
    Spier, H. W.: Biochem. Z. 322, 467 (1952).Google Scholar
  21. 21.
    Wittig, G., u. P. Raff: Liebigs Ann. Chem. 573, 195 (1950).Google Scholar
  22. 22.
    Woermann, D., K. F. Bonhoeffer u. F. Helfferich: Z. physik. Chem., Neue Folge 8, 265 (1956).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1957

Authors and Affiliations

  • H. -J. Schmidt
    • 1
  1. 1.Forschungsabteilung der Chemischen Fabrik Kalk G. m. b. H.Köln-Kalk

Personalised recommendations