Ingenieur-Archiv

, Volume 36, Issue 3, pp 164–173 | Cite as

Der Durchfluß durch einen dichten Erdkern in einem Staudamm

  • F. Schmidt
Article
  • 18 Downloads

Übersicht

Bei Annahme der Gültigkeit des Darcyschen Filtergesetzes kann der Durchfluß durch einen aus geeignetem Erdmaterial hergestellten Dichtungskern auf theoretischem Wege ermittelt werden. Die Durchflußbestimmung ist dabei auch für das räumliche Problem möglich, das sich ergibt, wenn der Damm in einem Tal mit einem beliebigen Profil errichtet wird. Es wird nachgewiesen, daß der Durchfluß nur von der Durchlässigkeit senkrecht zum Talprofil abhängt.

Summary

Assuming the validity of Dairy's filter law, the flow through a central core of earth can be theoretically determined. The flow determination is possible also for the three-dimensional problem which exists when a dam is erected in a valley of arbitrary profile. It is shown that the flow depends only on the permeability perpendicular to the profile of the valley.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    G. Heinrich und K. Desoyer, Ing.-Arch. 26 (1958) S. 30.Google Scholar
  2. [2]
    G. Heinrich und K. Desoyer, Ing.-Arch. 23 (1955) S. 73.Google Scholar
  3. [3]
    G. Heinrich, Ing.-Arch. 32 (1963) S. 33.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • F. Schmidt
    • 1
  1. 1.Wien 13

Personalised recommendations