Advertisement

Zeitschrift für Krebsforschung

, Volume 62, Issue 5, pp 509–515 | Cite as

Über den Einfluß von Dehydroascorbinsäure auf den Tumorstoffwechsel

  • E. Heise
  • W. Lührs
  • O. Neunhoeffer
Article

Zusammenfassung

Dehydroascorbinsüre setzt die anaerobe Glykolyse von Tumorschnitten in in-vitro-Untersuchungen je nach der Konzentration um 34–68% herab. Dehydroascorbinsäure setzt die aerobe Glykolyse von Tumorschnitten bei in-vitro-Untersuchungen um 24% herab und steigert die Atmung um 42%. Dehydroascorbinsäure scheint auf den Organismus von Ratten auch bei Konzentrationen von 500 mg/kg Körpergewicht nicht toxisch zu wirken. 2 mg Dehydroascorbinsäure/kg Körpergewicht intravenös injiziert, heben das Tumorwachstum bei weißen Ratten und Mäusen fast vollständig auf (Jensen-Sarkom, Walker-Carcinom, Ehrlich-Ascites-Tumor). Größere Dosierungen von Dehydroascorbinsäure bleiben ohne größere Wachstumsbeeinflussungen.

Summary

Dehydroascorbic acid reduces the anaerobic glycolysis according to the amount of the added concentration from 34 to 68 percent; the aerobic glycolysis decreases by 24 percent and the respiration increases by 42 percent. It seems that dehydroascorbic acid is not toxic in a concentration of 500 mg/kg body weight on the rat's organism. 2 mg dehydroascorbic acid/kg body weight intravenously injected to rats and mice retard the tumour growth (Jensen-sarcoma, Walker-carcinoma, Ehrlich-Ascites-tumour). A higher concentration of dehydroascorbic acid doesn't enhauce the influence on tumour growth.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Mapson, L. W.: Function of ascorbic acid in plants vitamins and hormones, vol. XI, p. 1–28. 1953.Google Scholar
  2. Pecherer, B.: Darstellung der Dehydroascorbinsäure und seines Methanolderivates. Einige Reaktionen der Dehydroascorbinsäure. J. Amer. chem. Soc. 73, 3827 (1951).Google Scholar
  3. Warburg, O.: (1) Über den Stoffwechsel der Tumoren. Berlin 1926.Google Scholar
  4. —: (2) Krebsforschung. Naturwissenschaften 41, 485 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • E. Heise
    • 1
    • 2
  • W. Lührs
    • 1
    • 2
  • O. Neunhoeffer
    • 1
    • 2
  1. 1.GeschwulstklinikInstitut für Medizin und Biologie der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Berlin-BuchBerlin-BuchDeutschland
  2. 2.Chemischen Institut der Humboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations