Advertisement

Zeitschrift für Anatomie und Entwicklungsgeschichte

, Volume 129, Issue 3, pp 223–233 | Cite as

Die Entwicklung der Perikardfalte des Hühnerembryo

  • Gerd Steding
  • Ludolf Klemeyer
Article

Zusammenfassung

Zur Untersuchung der Entstehung der ventralen Wand der Perikardhöhle wurden lückenlose Schnittserien von Hühnerembryonen im Alter von 2–3,5 Tagen Bebrütung (Stadium 12–19 nach Hamburger und Hamilton) untersucht. Außerdem wurden räumliche Rekonstruktionen der Hals- und oberen Rumpfregion von Hühnerembryonen der Stadien 15, 17 und 18 angefertigt.

Es ergaben sich folgende Befunde: Beim 50 Std bebrüteten Embryo ist die Leibeshöhle der Herzregion noch nicht von der extraembryonalen Leibeshöhle gesondert. An der Übergangsstelle des sog. Proamnion in das Kopfamnion entwickelt sich eine Falte, die von cranial in den folgenden Entwicklungstadien über das Herz wächst.

Bei 3 Tage bebrüteten Embryonen ist die Perikardfalte soweit nach ventral und caudal gewachsen, daß sie fast das ganze Herz bedeckt.

Etwa am 4. Tag der Bebrütung verwächst der freie Rand der Perikardfalte mit dem Rumpfamnion im “Nabelgebiet”. Am Ende des 4. Tages der Bebrütung löst sich diese Verwaschsung des freien Randes der Perikardfalte, so daß sie dann im ganzen Umfang vom Amnion gesondert ist. Aus dieser Perikardfalte entwickelt sich nicht nur die Serosa des vorderen Abschnittes der Herzhöhle, sondern auch die mediale Region der vorderen Körperwand im Herzbereich.

The development of the pericardial fold in the chick embryo

Summary

To study the development of the ventral wall of the pericardial cavity eerial sections of normal chick embryos (age: 2–3,5 days of incubation; Hamburger-Hamilton stages 12–19) were examined. Additional spatial reconstructions of cervical and upper thoracic regions of the stages 15, 17 and 18 were made.

The investigation led to the following results: the pericardial cavity in the heart region of an embryo incubated for 50 hrs is not yet separated from the extraembryonic coelom. A fold is developing at the base of the head-amnion, growing during the following stages from cranial over the heart. In embryos incubated for 3 days the pericardial fold has grown that far in the ventral and caudal direction that it nearly covers the whole heart.

About the 4th day of incubation the free edge of the pericardial fold and the amnion in the “umbilical” region fuse. At the end of the 4th day of incubation this connexion comes off, so that the pericardial fold is completely seperated from the amnion.

Key words

Chick embryo Pericardial cavity Development 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balfour, F. M.: Grundzüge der Entwicklungsgeschichte der Tiere. Leipzig: Engelmann 1882.Google Scholar
  2. Gihr, M.: Methode zur Rekonstruktion von Nervenzellen. J. Hirnforsch. 5, 7–22 (1961).Google Scholar
  3. Lillie, F.: Lillie's development of the chick: revised by H. L. Hamilton, 3rd ed. New York: Holt 1952.Google Scholar
  4. Patten, B. M.: Foundations of embryology. New York-London-Toronto: McGraw-Hill 1958.Google Scholar
  5. Schauinsland, M.: Die entwicklung der Eihäute der Reptilien und der Vögel. Handbuch der vergleichenden und experimentellen Entwicklungslehre der Wirbeltiere. Hrsg. O. Hertwig, Bd. 1, Teil I, 2. Hälfte, S. 189–190. Jena: G. Fischer 1906.Google Scholar
  6. Steding, G.: Über eine neue Technik der intraembryonalen Transplantation mit Hühner-embryonen. Acta anat. (Basel) 66, 238–241 (1967).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1969

Authors and Affiliations

  • Gerd Steding
    • 1
  • Ludolf Klemeyer
    • 1
  1. 1.Anatomisches Institut der Universität GöttingenGöttingenDeutschland

Personalised recommendations