Advertisement

Zur Definition der Nachweisgrenze, der Garantiegrenze und der dabei benutzten Begriffe

Fragen und Ergebnisse der Diskussion
  • H. Kaiser
Originalabhandlungen

Zusammenfassung

Die allgemeinen Begriffe, die zur statistischen Definition der Nachweisgrenze führen, werden erklÄrt und für verschiedene Arten analytischer Verfahren diskutiert. Nachweisgrenzen dürfen nicht für Analysenverfahren angegeben werden, die nicht genügend in allen Einzelheiten definiert sind. Der Begriff der Garantiegrenze für Reinheit wird auf inhomogene Proben ausgedehnt.

Summary

The general concepts, leading to the statistical definition of the “limit of detection” are explained and interpreted for different types of analytical procedures. Limits of detection must not be given for analytical methods which are not sufficiently defined in all details. The concept of the “limit of guarantee for purity” is expanded to inhomogeneous samples.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ehrlich, G., u. H. Mai: diese Z., im Druck.Google Scholar
  2. 2.
    Hobbs, D. J., and D. M. Smith: Can. Spectr., im Druck (voraussichtl. Dez. 1965).Google Scholar
  3. 3.
    Kaiser, H.: diese Z. 209, 1 (1965).Google Scholar
  4. 4.
    Kaiser, H.: Spectrochim. Acta 3, 40 (1947).Google Scholar
  5. 5.
    Kaiser, H., u. H. Spekker: diese Z. 149, 46 (1956).Google Scholar
  6. 6.
    Rosendahl, F.: Spectrochim. Acta 10, 201 (1957); vgl. diese Z. 163, 283 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1966

Authors and Affiliations

  • H. Kaiser
    • 1
  1. 1.Institut für Spektrochemie und angewandte Spektroskopie DortmundDeutschland

Personalised recommendations