Advertisement

Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie

, Volume 205, Issue 1, pp 66–80 | Cite as

Ein Schnellverbrennungsapparat mit elektrischer Endpunktsanzeige zur Bestimmung von Kohlenstoff und Wasserstoff in organischen Substanzen

  • Franz Salzer
I. Elementaranalyse, funktionelle Gruppen

Zusammenfassung

Es wird eine Methode zur Bestimmung von Kohlenstoff und Wasserstoff in organischen Substanzen beschrieben, bei der die Substanz im leeren Rohr verbrannt, das gebildete Kohlendioxid konduktometrisch und das Wasser mit der Keidel-Zelle mit angeschlossenem Integrator coulometrisch auf einfache Weise bestimmt werden. Der Apparat läßt sich aus handelsüblichen Geräten ohne wesentlichen Umbau relativ preisgünstig zusammensetzen.

Die elektrische Anzeige erfolgt parallel und unabhängig voneinander auf 2 Kompensationsschreibern.

Die Einwaagen betragen 1–2 mg. Die Methode läßt sich ohne weiteres auch im Ultramikromaßstab durchführen, da die Empfindlichkeit beider Meßgeräte einfach zu steigern ist.

Eine subjektive Beeinflussung der Verbrennung ist nicht erforderlich, so daß die Bestimmungen durch angelerntes Personal, das lediglich Wägekenntnisse besitzt, durchgeführt werden können.

Eine Bestimmung läßt sich in 10 min durchführen.

Es können sowohl leichtverbrennliche und leichtflüchtige als auch schwerverbrennliche feste und flüssige Substanzen nach einem festgelegten Programm untersucht werden. Stickstoff, Schwefel, Halogene und andere Elementarbestandteile stören nicht.

Die Standardabweichungen betragen für Kohlenstoff ±0,14%, für Wasserstoff ±0,05% abs.

Summary

A method for the determination of carbon and hydrogen in organic substances is described where the substance is burned in the empty tube. The carbon dioxide obtained is determined conductometrically and the water coulometrically by means of the Keidel-cell which is connected to an integrator. The device can be set up at relatively low cost with instruments commercially available and not requiring essential changes.

Electric indication is made by two recorders running parallel and independent of each other.

The weight of sample is about 1–2 mg. The method is also applicable without any difficulty to an ultramicro scale as the sensitivity of the measuring instruments can be increased easily.

There is no need for subjective control of the burning process so that the determinations can be carried out by semi-skilled personel having only good knowledge of weighing.

One determination can be accomplished within 10 min.

Highly inflammable and volatile substances as well as solid and liquid substances difficult to burn can be tested following one fixed programme. Nitrogen, sulphur, halogens, phosphorus, boron and metal contents do not disturb.

Standard deviations are ±0,14% for carbon and ±0,05% for hydrogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Belcher, R., u. G. Ingram: Anal. chim. Acta (Amsterdam) 4, 118 (1950); Vgl. diese Z. 134, 367 (1951/52).Google Scholar
  2. 2.
    Cole, L. G., M. Czuha, R. W. Mosley and D. T. Sawyer: Analyt. Chemistry, 31, 2048 (1969); vgl. diese Z. 177, 123 (1960).Google Scholar
  3. 3.
    Gelman, N. E., u. Ven-Jun Van: Ž. anal. Chim. 15, 487 (1960); vgl. diese Z. 180, 448 (1961).Google Scholar
  4. 4.
    Greenfield, S.: Analyst 85, 486 (1960); vgl. diese Z. 182, 224 (1961).Google Scholar
  5. 5.
    Greenfield, S., and R. A. D. Smith: Analyst 87, 875 (1962); 88, 886 (1963).Google Scholar
  6. 6.
    Haber, H. S., and K. W. Gardiner: Microchemic. J. 6, 83 (1962); vgl. diese Z. 196, 356 (1963).Google Scholar
  7. 7.
    Keidel, F. A.: Analyt. Chemistry 31, 2043 (1959); vgl. diese Z. 177, 123 (1960).Google Scholar
  8. 8.
    Malissa, H.: Mikrochim. Acta (Wien) 1960, 127; diese Z. 178, 53 (1960).Google Scholar
  9. 9.
    Olson, H. C., R. H. Houtman, and W. A. Struck: Microchemic. J. 5, 611 (1961); vgl. diese Z. 191, 388 (1962).Google Scholar
  10. 10.
    Salzer, F.: diese Z. 181, 59 (1961).Google Scholar
  11. 11.
    Salzer, F.: Mikrochim. Acta (Wien) 1962, 835; vgl. diese Z. 196, 66 (1963).Google Scholar
  12. 12.
    Schmidts, W., u. W. Bartscher: diese Z. 181, 54 (1961).Google Scholar
  13. 13.
    Souček, I.: Collect. czechoslov. chem. Commun. 27, 1024 (1962).Google Scholar
  14. 14.
    Stuck, W.: Mikrochim. Acta (Wien) 1960, 421; vgl. diese Z. 180, 370 (1961).Google Scholar
  15. 15.
    Večeřa, M., D. Šnobl u. L. Synek: Mikrochim. Acta (Wien) 1958, 9; vgl. diese Z. 163, 384 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • Franz Salzer
    • 1
  1. 1.Untersuchungslaboratorium der Chemischen Werke Hüls AGMarl

Personalised recommendations