Advertisement

Elektronenanalyse von Dielektrika

  • S. Yamaguchi
Originalabhandlungen

Zusammenfassung

Eine dünne dielektrische Schicht auf Metall liefert bei Elektronenbeugung durch den dielektrischen Effekt gestörte Reflexe. Dies ließ sich an einer Polyäthylen- und einer Magnesiumoxidschicht auf Messing demonstrieren. Das Verfahren ist eine elektronenanalytische Möglichkeit zur Unterscheidung eines dielektrischen Prüfungsmaterials von einem Leiter. Aus den erhaltenen Elektronenbildern ließ sich die Dielektrizitätskonstante von Polyäthylen (2,5 esE) in Beziehung zu der von Magnesiumoxid (10 esE) berechnen.

Summary

In electron diffraction a thin dielectric layer on metal yields reflections disturbed by the dielectric effect. This was demonstrated with polyethylene and magnesium oxide layers formed on brass. The method described provides an electronanalytical means for distinguishing between a dielectric and a conductor. The dielectric constant of polyethylene (2.5 esu) in relation to that of magnesium oxide (10 esu) was calculated from the electron figures obtained.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bauer, E.: Elektronenbeugung, S. 177 ff. München: Verlag Moderne Industrie 1958.Google Scholar
  2. 2.
    Yamaguchi, S.: diese Z. 177, 269 (1960).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1965

Authors and Affiliations

  • S. Yamaguchi
    • 1
  1. 1.Institut für Physik und ChemieTokioJapan

Personalised recommendations