Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie

, Volume 322, Issue 7, pp 685–686 | Cite as

Das Verhältnis Peakhöhe/Peakfläche als Auswahlkriterium für Feststoff-Standards bei der Analyse von Böden

  • W. Gerwinski
Methodik der Feststoffanalyse
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Bei der Atomabsorptions-Spektroskopie mit direkter Feststoff-Eingabe weisen die zeitlichen Verläufe von Meßsignalen verschiedener Proben relativ große Unterschiede auf. Es wird untersucht, ob sich diese Tatsache auf Matrix-Bestandteile der Proben zurückführen läßt. Die Richtigkeit von Meßergebnissen wird mit Hilfe von Referenzmaterialien bei vorhergehender Flüssig-Eichung und Feststoff-Eichung ermittelt und verglichen. Weiterhin wird untersucht, ob zwischen der Richtigkeit der Meßergebnisse und dem Verhältnis Peakhöhe/Peakfläche eine Korrelation besteht.

The ratio of peak height to peak area as selection criterion for solid standards in soil analysis

Summary

The shapes of extinction curves in atomic absorption spectroscopy with direct analysis of solid samples show remarkable differences between different types of samples. The influence of matrix components on this phenomenon has been investigated. The precision of analytical results performed with the aid of reference materials and preceded by calibration with both liquid and solid standards has been compared. Furthermore, the correlation between the precision of analytical results and the ratio of peak height to peak area has been investigated.

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • W. Gerwinski
    • 1
  1. 1.Ordinariat für BodenkundeHamburg 13Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations