Die quantitativ-analytische Aussagemöglichkeit von Diffusionsmessungen

  • H. J. Antweiler
  • E. Daum
  • H. Hammerschmidt
  • R. Körsgen
  • F. Pietig
Vorträge der gemeinsamen Arbeitstagung der Fachgruppe Analytische Chemie, des Deutschen Ausschusses für Spektrochemie und der Arbeitsgruppe Massenspektroskopie im Verband Deutscher Physikalischer Gesellschaften vom 24. bis 27. April 1963 in Erlangen 2. Chemische Analysenmethoden und Molekülspektroskopie
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Es werden zwei Verfahren der Diffusionsmessung geschildert, die

  1. 1.

    die Konzentration schnell diffundierender Teilchen in Gegenwart langsam diffundierender Teilchen bei großem Unterschied in der Schnelligkeit der Teilchen und

     
  2. 2.

    die Konzentration langsam diffundierender Teilchen in schneller diffundierenden Teilchen bei geringem Unterschied der Schnelligkeit der Teilchenarten quantitativ zu erfassen, gestattet.

     

Beide Verfahren benötigen Meßzeiten zwischen einigen bis 10 min.

Es wird an Lösungen von einheitlichen Stoffen und von Fraktionen Hochpolymerer die Nachweisbarkeitsgrenze von Beimischungen angegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1963

Authors and Affiliations

  • H. J. Antweiler
    • 1
  • E. Daum
    • 1
  • H. Hammerschmidt
    • 1
  • R. Körsgen
    • 1
  • F. Pietig
    • 1
  1. 1.Chemischen Institut der Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations