Über die Bestimmung des Borgehaltes von Disiliciumhexachlorid

  • A. Schneer
  • T. Halmos
  • T. Székely
Originalabhandlungen
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Beim Lösen von Disiliciumhexachlorid in Natriumhydroxyd bilden sich größere Mengen Natriumsilicat und Natriumchlorid, die wegen ihrer Störeinflüsse vor der Borbestimmung entfernt werden müssen. Die Entfernung des Silicats erfolgt durch Fällung mit Methanol, die Abtrennung des Chlorids durch Destillation in Form von Salzsäure aus schwefelsaurer Lösung. Es schließen sich die Isolierung der Borsäure in Form ihres Methylesters und dann die photometrische Bestimmung des Borgehaltes im Destillat mit Hilfe von Curcumin oder 1,1′-Dianthrimid an. Die Methode gestattet die Bestimmung von Borgehalten der Größenordnung von 1 μg B/ml Si2Cl6 (entsprechend 0,7 ppm). Der systematische Fehler beträgt ±10%.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baron, H.: diese Z. 143, 339 (1954).Google Scholar
  2. 2.
    B.I.S.R.A. Methods of Analysis Committee, J. Iron and Steel Inst. 189, 227 (1958).Google Scholar
  3. 3.
    Borowdale, J., R. H. Jenkins and C. E. A. Shanahaw: Analyst 84, 426 (1959); vgl. diese Z. 175, 308 (1960).Google Scholar
  4. 4.
    Danielsson, L.: Talanta (London) 3, 138, 203 (1959); vgl. diese Z. 178, 205, 392 (1960).Google Scholar
  5. 5.
    Eckert, A., u. M. Steiner: Mh. Chem. 35, 1129 (1914).Google Scholar
  6. 6.
    Ellis, G. H., E. G. Zook u. O. Baudisch: Analyt. Chemistry 21, 1345 (1949);vgl. diese Z. 131, 370 (1950).Google Scholar
  7. 7.
    Hegedüs, A.: Magyar Kémiai Folyoirat 57, 112 (1951).Google Scholar
  8. 8.
    Luke, C. L.: Analyt. Chemistry 22, 1150 (1950); vgl diese Z. 151, 310 (1956).Google Scholar
  9. 9.
    Luke, C. L.: Analyt. Chemistry 30, 1405 (1958); vgl. diese Z. 168, 147 (1959).Google Scholar
  10. 9a.
    Luke, C. L., u. S. S. Flaschen: Analyt. Chemistry 30, 1406 (1958);vgl. diese Z. 168, 140 (1959).Google Scholar
  11. 10.
    Naftel, J. A.: Ind. Engng. Chem., anal. Edit. 11, 407 (1939); vgl. diese Z. 123, 378 (1942).Google Scholar
  12. 11.
    Pharm. Hung.V.Vol. 1, S. 276.Google Scholar
  13. 12.
    Roth, H., u. W. Beck: diese Z. 141, 404, 414 (1954).Google Scholar
  14. 13.
    Schulek, E., O. Szakács u. M. Szakács: diese Z. 151, 1 (1956).Google Scholar
  15. 14.
    Silverman, L., u. K. Trego: Analyt. Chemistry 25, 1264 (1953); vgl. diese Z. 145, 54 (1955).Google Scholar
  16. 15.
    Snell, F. D., u. C. T. Snell: Colorimetric Methods of Analysis, Vol II., D. Van Nostrand Co. Inc. New York (1951), S. 705.Google Scholar
  17. 16.
    Spicer, G. S., u. J. D. H. Strickland: Anal. chim. Acta (Amsterdam) 18, 231, 523 (1958); vgl. diese Z. 166, 138, 139 (1959).Google Scholar
  18. 17.
    Welcher, F. J.: Org. Anal. Reagents, Vol IV, D. Van Nostrand Co. Inc. New York (1955), S. 400.Google Scholar
  19. 18.
    Werner, H.: diese Z. 168, 266 (1959).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1961

Authors and Affiliations

  • A. Schneer
    • 1
  • T. Halmos
    • 1
  • T. Székely
    • 1
  1. 1.Institut für allgemeine und anorganische Chemie der Eötvös UniversitätBudapest

Personalised recommendations