Advertisement

Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie

, Volume 148, Issue 1, pp 10–14 | Cite as

Die papierchromatographische Trennung von Kreatin und Kreatinin und die quantitative Bestimmung von Gesamtkreatinin in Lebensmitteln

  • L. Acker
  • W. Diemair
  • D. Pfeil
  • G. Schiffner
Originalabhandlungen

Zusammenfassung

Es wird ein Verfahren zur papierchromatographischen Trennung von Kreatin und Kreatinin angegeben. Bei der papierchromatographischen Bestimmung des Gesamtkreatinins in Lebensmitteln wird vorhandenes Kreatin durch Eindampfen mit Salzsäure zuerst in Kreatinin umgewandelt. Störende Stoffe, die ebenfalls die Jaffésche Reaktion geben, lassen sich ebenso wie die Eigenfärbungen gut abtrennen. Die quantitative Bestimmung erfolgt durch Photometrie der mit Pikrinsäure in alkalischer Lösung erhaltenen Färbung. In Erzeugnissen mit niedrigem Kreatiningehalt wird das Kreatinin vorher durch Ausziehen mit Alkohol angereichert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Folin, O.: Hoppe-Seyler's Z. physiol. Chem. 41, 233 (1904).Google Scholar
  2. 2.
    Hadorn, H.: Mitt. Gebiete Lebensmittelunters. Hyg. (Bern) 37, 342 (1946); siehe auch: Högl, O., u. M. Motter: Mitt. Gebiete Lebensmittelunters. Hyg. (Bern) 42, 491 (1951).Google Scholar
  3. 3.
    Jaffé, M.: Hoppe-Seyler's Z. physiol. Chem. 10, 299 (1886).Google Scholar
  4. 4.
    Maw, G. A.: Biochemic. J. 43, 139 (1948).Google Scholar
  5. 5.
    Riffart, H., u. H. Keller: Z. Unters. Lebensmittel 68, 127 (1934).Google Scholar
  6. 6.
    Sudendorf, Z., u. O. Lahrmann: Z. Unters. Nahr.- u. Genußmittel 29, 1 (1915).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • L. Acker
    • 1
  • W. Diemair
    • 1
  • D. Pfeil
    • 1
  • G. Schiffner
    • 1
  1. 1.Universitäts-institut für LebensmittelchemieFrankfurt am Main

Personalised recommendations