Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 90, Issue 2, pp 124–133 | Cite as

Ein hämatogen entstandenes solitäres Aspergillusgranulom bei einem Neunjährigen

  • A. Hauptmann
  • C. Sander
Article

Zusammenfassung

Es wird über den Fall eines hämatogen entstandenen, solitären Aspergillusgranuloms des Gehirns bei einem neunjährigen, primär gesunden Knaben berichtet. Nach Anamnese und klinischen Befunden wurde zunächst eine tuberkulöse Meningitis angenommen. In den letzten Tagen des einwöchigen Klinikaufenthaltes traten mit Halbseitensymptomatik zunehmend Zeichen eines intrakraniellen, raumfordernden Prozesses in den Vordergrund. Die Diagnose einer Aspergillose konnte erst bei der Autopsie gestellt werden. Als Infektionsweg ist eine hämatogene Streuung von einer über den Darm erfolgten Leberinfektion anzunehmen, in der noch ein Pilzherd gefunden wurde. Nach einer Besprechung der pathologisch-anatomischen und klinischen Befunde bei Gehirnaspergillosen, insbesondere beim mitgeteilten Fall, wird auf Probleme der Diagnostik und Therapie eingegangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Akkoyunlu, A., et F. A. Yucel: Aspergillose broncho-pulmonaire et encephalomeningee. Arch. franç. Pediat. 14, 615–622 (1957).Google Scholar
  2. 2.
    Allan, G. W., and D. H. Andersen: Generalised Aspergillosis in an Infant 18 Days of Age. Pediatrics 26, 432 (1960).Google Scholar
  3. 3.
    Baker, R. D.: Mucormycosis, a New disease? J. Amer. med. Ass. 163, 805 (1957).Google Scholar
  4. 4.
    Bock, H. E.: Zur Klinik der Therapieschäden. Dtsch. med. Wschr. 82, 1981 (1957).Google Scholar
  5. 5.
    Bodechtel, G.: Differentialdiagnose neurologischer Krankheitsbilder. Stuttgart: Thieme 1958.Google Scholar
  6. 6.
    Cawley, E. P.: Aspergillosis and the Aspergilli. Arch. intern. Med. 80, 423 (1947).Google Scholar
  7. 7.
    Chominskij, B. S.: Zur Pathomorphologie der Mykosen des ZNS. Arch. Pat. (Moskau) 18, 43 (1956).Google Scholar
  8. 8.
    Craig, W. M., and E. M. Gates: Metastatic mycotic abscesses of the brain. Arch. Neurol. Psychiat. (Chic.) 62, 314 (1949).Google Scholar
  9. 9.
    David, M.: zit. bei. M. Guisan.Google Scholar
  10. 10.
    Eger, K., u. P. Kührt: Über akute Pilzencephalitis (Aspergillose) beim Menschen und im Tierexperiment. Dtsch. Z. Nervenheilk. 171, 370 (1954).Google Scholar
  11. 11.
    Eschwege, J.: Generalised moniliasis localisation in the brain. Arch. Neurol. Psychiat. (Chic.) 79, 250 (1958).Google Scholar
  12. 12.
    Friedrich, W., u. H. Radl: Sepsis aspergillosa bei einem 10 Monate alten Mädchen. Münch. med. Wschr. 42, 2066 (1963).Google Scholar
  13. 13.
    Grcevic, N., and W. F. Matthews: Pathologic changes in acute disseminated aspergillosis. Amer. J. clin. Path. 32, 536 (1963).Google Scholar
  14. 14.
    Grekin, R. H., E. P. Cawley, and B. Zhentlin: Generalised aspergillosis. Arch. Path. 49, 387 (1950).Google Scholar
  15. 15.
    Guisan, M.: Sklerosierende posttraumatische Aspergillus-Meningitis. Schweiz. Arch. Neurol. Neurochir. Psychiat. 90, 235 (1962).Google Scholar
  16. 16.
    Hamil, B. M.: Bronchopulmonary mycosis. Amer. J. Dis. Child. 79, 233 (1950).Google Scholar
  17. 17.
    Iyer, S., Ph. R. Dodge, and R. D. Adams: Two cases of aspergillus infection of the Central Nervous System. J. Neurol. 15, 152 (1952).Google Scholar
  18. 18.
    Jackson, I. J., K. Earle, and J. Kusi: Solitary Aspergillus granuloma of the brain. J. Neurosurg. 12, 53 (1955).Google Scholar
  19. 19.
    Link, K.: Tödliche Meningitis aspergillina beim Menschen. Virchows Arch. path. Anat. 304, 408 (1939).Google Scholar
  20. 20.
    Mattos-Pimenta, A., u. P. Brand: Die tierischen Parasiten und Pilzinfektionen des ZNS. Hdb. Neurochirurgie, Bd. 4/I, S. 673–727. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  21. 21.
    Oehlert, W., u. F. Düffel: Experimentelle Untersuchungen über Aspergillusinfektionen. Zbl. allg. Path. path. Anat. 98, 41 (1958).Google Scholar
  22. 22.
    Polemann, G.: Klinik und Therapie der Pilzkrankheiten. (Kap.: Pilzkrankheiten des Nervensystems, A. Stammler). Stuttgart: Thieme 1961.Google Scholar
  23. 23.
    Rominger, L., u. F. Böhm: Über einen Fall von generalisierter pyäm. Aspergillose. Beitr. Klin. Tbk. 113, 221 (1955).Google Scholar
  24. 24.
    Scheidegger, S.: “Aspergillose” in Hdb. d. spez. Path. Anat. Histol., Bd. 13, 2. Teil, S. 1194. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1958.Google Scholar
  25. 25.
    Schnyder, H. K.: Aspergillose der Schädelbasis. Pract. oto-rhino-laryng. (Basel) 10, 402 (1948).Google Scholar
  26. 26.
    Seeliger, H. P. R.: Immunbiologisch-serologische Nachweisverfahren bei Pilzerkrankungen; in Jadassohn, Marchionini: Hdb. d. Haut-u. Geschlechtskrh. Erg.-Bd. IV/4. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1963.Google Scholar
  27. 27.
    Seeliger, H. P. R.: Mycologische Serodiagnostik. Beitr. Hyg. Epidem. Bd. 11, 124 ff (1958).Google Scholar
  28. 28.
    Tobler, W., u. W. Minder: Generalisierte chronische Aspergillose beim Kind und ihre Beziehung zur antibiot. Therapie. Helv. paediat. Acta 9, 209 (1954).Google Scholar
  29. 29.
    Wegmann, T., u. H. U. Zollinger: Akute Lungenaspergillose. Dtsch. med. Wschr. 7, 344 (1964).Google Scholar
  30. 30.
    Ziskind, J., P. Pizzolata, and E. E. Buff: Aspergillosis of the brain. Amer. J. clin. Path. 29, 554 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • A. Hauptmann
    • 1
    • 2
  • C. Sander
    • 1
    • 2
  1. 1.Neuropathologischen Abteilung des Pathologischen InstitutsFreiburgDeutschland
  2. 2.Universitäts-Kinderklinik FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations