Advertisement

Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 79, Issue 3, pp 290–316 | Cite as

Spezifische Darminfektionen des Säuglings im klinischen Vergleich

  • H. W. Ocklitz
  • E. F. Schmidt
  • J. Bahr
Article

Zusammenfassung

Seit es klar wurde, daß ein großer Teil der enteral bedingten akuten Durchfallsstörungen im Säuglingsalter durch Dyspepsiecoli (DC) verursacht wird, hat es mit der klinischen Schilderung der DC-Enteritiden nicht an Versuchen gefehlt, sie von unspezifischen und besonders auch den parenteral ausgelösten Erkrankungen abzugrenzen. Ein ausgedehnter klinischer Vergleich zwischen den durch DC verursachten und den anderen spezifischen Störungen—den Säuglings-Salmonellosen und-Shigellosen —fehlte jedoch bisher. Wir legen ihn hier erstmalig vor.

Wenn der Ausgangspunkt der Arbeit die These von der klinischen Uniformität auch ätiologisch differenter Durchfallsstörungen war, so erwies sich in dem symptomatischen Vergleich, daß das nur für die allgemein vorhandenen Züge z. B. des Durchfalls, des Erbrechens gelten kann, obwohl auch hier schon zwischen den einzelnen Erkrankungen Unterschiede in der Frequenz und der Intensität festzustellen waren. Einige Symptome jedoch zeigten sich jeweils für die Salmonellosen oder die Shigellosen in der Abgrenzung gegenüber den DC-Erkrankungen weitgehend charakteristisch. So kann durchaus bei einem Säugling mit Durchfallsstörung schon klinisch der Verdacht auf den auslösenden Erreger gelenkt werden, ein Verdacht allerdings, der erst zur Gewißheit wird durch die Mitarbeit des bakteriologisch-serologischen Labors.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adam, A.: Säuglingsenteritis. Stuttgart: Thieme 1956.Google Scholar
  2. 2.
    Baginsky, A.: Lehrbuch der Kinderheilk Berlin: Wreden 1889.Google Scholar
  3. 3.
    Bauer, J., Ellenbeck u. Fromme: Arch. Kinderheilk. 60/61, 35 (1913).Google Scholar
  4. 4.
    Bingold, K.: Hdb. d. Inn. Medizin 1/I, 4. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  5. 5.
    Brandis, H., u. L. Funck: Z. Kinderheilk. 65, 368 (1948).Google Scholar
  6. 6.
    Braun, O. H.: Erg. inn. Med. u. Kinderheilk. N. F. II/52 (1953).Google Scholar
  7. 7.
    Brieger, H.: Arch. Kinderheilk. 136, 242 (1949).Google Scholar
  8. 8.
    : Ders., Kinderärztl. Prax. 14, 113 (1943).Google Scholar
  9. 9.
    Brieger, H., u. I. Schwerin: Wissensch. Z. d. Univ. Rostock 3, 209 (1953/54).Google Scholar
  10. 10.
    Brock, J.: Biol. Daten f. d. Kinderarzt, 2. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1954.Google Scholar
  11. 11.
    Curschmann, H.: Münch. med. Wschr. 1933, 1767.Google Scholar
  12. 12.
    Clément, R.: Rev. portuguesa da Ped. e Puericult 14, 253 (1951).Google Scholar
  13. 13.
    Donle, W.: Zur Epidemiologie der Ruhr in Deutschland. Erg. Hyg. 27, 94 (1952).Google Scholar
  14. 14.
    Earle, A. M.: J. Pediatr. (Am.) 44, 681 (1954).Google Scholar
  15. 15.
    Edwards, Ph. R.: Ann. New York Acad. Sci. 66, 44 (1956).Google Scholar
  16. 16.
    Enjoi, M.: Mschr. Kinderheilk. 84, 185 (1940).Google Scholar
  17. 17.
    Fanconi, G., u. A. Wallgren: Lehrbuch der Paediatrie, 3. Aufl. Basel: Schwabe & Co. 1954.Google Scholar
  18. 18.
    Finkelstein, H.: Säuglingskrankheiten, 4. Aufl. Amsterdam: Elsevier 1938.Google Scholar
  19. 19.
    Grebe, W.: Dissertation Köln 1940.Google Scholar
  20. 20.
    Hässler, E.: Jb. Kinderheilk. 131, 284 (1931).Google Scholar
  21. 21.
    Hansen, St.: Mschr. Kinderheilk. 99, 159 (1951).Google Scholar
  22. 22.
    Hainiss, E.: Arch. Kinderheilk. 102, 65 (1934).Google Scholar
  23. 23.
    Heissen, F.: Z. Kinderheilk. 40, 360 (1926).Google Scholar
  24. 24.
    Hillenberg, S.: Z. inn. Med. 2, 301 (1947).Google Scholar
  25. 25.
    Hormaeche, E., et al.: Z. Hyg. 119, 453 (1937).Google Scholar
  26. 26.
    Hormaeche, E., N. L. Surraco, C. A. Peluffo and P. Aleppo: Amer. J. Dis. Childr. 66, 539 (1943).Google Scholar
  27. 27.
    Hotzen, A.: Jb. Kinderheilk. 89, 114 (1919).Google Scholar
  28. 28.
    Hudemann, H.: Z. Kinderheilk. 73, 589 (1953).Google Scholar
  29. 29.
    Kiss, P. v., u. R. Martyn: Arch. Kinderheilk. 101, 67 (1934).Google Scholar
  30. 30.
    Kleinschmidt, H.: In Feer-Kleinschmidt, Lehrbuch d. Kinderheilk. Stuttgart: Fischer 1955.Google Scholar
  31. 31.
    Körver, H.: Dtsch. med. Wschr. 1950, 1342.Google Scholar
  32. 32.
    Lade, O.: Z. Hyg. 92, 321 (1921).Google Scholar
  33. 33.
    Langner, J.: In v. pfaundler-Schlossmann, Hdb. d. Kinderheilk. II/332. Leipzig: Vogel 1931.Google Scholar
  34. 34.
    Larsson, W.: Mschr. Kinderheilk. 21, 373 (1921).Google Scholar
  35. 35.
    Lehmann, F.: Dtsch. med. Wschr. 1924, 757.Google Scholar
  36. 36.
    Léon, J. B.: J. Amer. Med. Assoc. 7, 374 (1952).Google Scholar
  37. 37.
    Lorenz, E.: Arch. Kinderheilk. 153, 7 (1956).Google Scholar
  38. 38.
    Lust, F., M. v. Pfaundler u. J. Husler: Krankheiten d. Kindesalters. München-Berlin: Urban & Schwarzenberg 1953.Google Scholar
  39. 39.
    Mackaras, J. M., and M. J. Mackaras: Med. J. Austral. 1949, 477.Google Scholar
  40. 40.
    Marie, J., Ph. Seringe, L. le Minor et E. Eliacher: Arch. franç. Pédiatr. 8, 587 (1951).Google Scholar
  41. 41.
    Mendelssohn, A.: Mschr. Kinderheilk. 28, 348 (1925).Google Scholar
  42. 42.
    Mommsen, H.: Mschr. Kinderheilk. 45, 331 (1929).Google Scholar
  43. 43.
    Naegeli, O.: Blutkrankheiten und Blutdiagnostik, 5. Aufl. Berlin: Springer 1931.Google Scholar
  44. 44.
    Ocklitz, H.-W.: Mschr. Kinderheilk. 97, 1 (1949).Google Scholar
  45. 45.
    Ocklitz, H.-W., u. E. F. Schmidt: Dtsch. Gesundheitswesen 7, 777 u. 809 (1952).Google Scholar
  46. 46.
    Ocklitz, H.-W.: Beiheft 28 zum Arch. Kinderheilk. Stuttgart: Enke 1954.Google Scholar
  47. 47.
    Ocklitz, H.-W., u. A. Döring: Z. ärztl. Fortbildg. 48, 605 (1954).Google Scholar
  48. 48.
    Olarte, J., u. A. A. G. Varela: Prensa méd. Mex. 14, 8 (1952).Google Scholar
  49. 49.
    Ostenfeld, J.: Nord. Med. 47, 522 (1952).Google Scholar
  50. 50.
    Pesch, K.: Med. Klin. 1922, 1287.Google Scholar
  51. 51.
    Peter, H., u. T. Wohlfeil: Zbl. Bakter. Abt. I Orig. 38, Beiheft zu Bd. 144, 1947.Google Scholar
  52. 52.
    Petersen, K.: Z. Hyg. 129, 634 (1949).Google Scholar
  53. 53.
    Roehn, Ch.: Arch. Kinderheilk. 115, 137 (1938).Google Scholar
  54. 54.
    Roelcke, K.: Die Kruse-Sonne (E) Ruhr. Stuttgart: Wissenschaftl. Verlagsgesellschaft m. b. H. 1943Google Scholar
  55. 55.
    Sachs, F.: Münch. med. Wschr. 1919, 1031.Google Scholar
  56. 56.
    Sakamoto, A., u. S. Kamo: Ann. paediatr. (Basel) 186, 1 (1956).Google Scholar
  57. 57.
    Salomonsen, L.: In: Lehrbuch der Paediatrie, 3. Aufl. Basel: Schwabe & Co. 1954.Google Scholar
  58. 58.
    Sartorius, F.: Mschr. Kinderheilk. 46, 481 (1931).Google Scholar
  59. 59.
    Seeliger, H.: Die Laboratoriumsdiagnostik d. Bakterienruhr. Beiträge z. Hygiene u. Epidemiologie H. 6 (1953).Google Scholar
  60. 60.
    Seitz, L.: Jb. Kinderheilk. 145, 31 (1935).Google Scholar
  61. 61.
    Seligmann, E.: Ann. paediatr. (Basel) 172, 406 (1949).Google Scholar
  62. 62.
    Schmieter, A. E.: Mschr. Kinderheilk. 99, 144 (1951).Google Scholar
  63. 63.
    Stolte, H.: Z. Kinderheilk. 65, 165 (1947).Google Scholar
  64. 64.
    Thoenes, F.: Med. Klin. 1956, 845.Google Scholar
  65. 65.
    Vogt, H.: Mschr. Kinderheilk. 15, 193 (1919).Google Scholar
  66. 66.
    Ders. Vogt, H.: In Hdb. Kinderheilk., 4. Aufl., Bd. 2. Leipzig: Vogel 1931.Google Scholar
  67. 67.
    Walther, G.: In Hdb. d. Inneren Medizin, 4. Aufl., Bd. 1/2. Berlin-Göttingen-heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  68. 68.
    Washburn, A. H.: Amer. J. Dis. Childr. 47, 993 (1934); 50, 413 (1935).Google Scholar
  69. 69.
    Weicker, H.: Z. Kinderheilk. 66, 364 (1949).Google Scholar
  70. 70.
    Ders. Brock, J.: In Biol. Daten f. d. Kinderarzt, 2. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1954.Google Scholar
  71. 71.
    Wulf, H.: Arch. Kinderheilk. 116, 53 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1957

Authors and Affiliations

  • H. W. Ocklitz
    • 1
  • E. F. Schmidt
    • 1
  • J. Bahr
    • 1
  1. 1.Universitäts-Kinderklinik RostockRostockDeutschland

Personalised recommendations