Abtrennung von Quecksilber aus Lösungen mit Hilfe von Mercurierungsreaktionen

  • Rudolf Bock
  • Hans-Jürgen Puff
Originalabhandlungen

Zusammenfassung

Zweiwertiges Quecksilber wird in schwach saurer, acetathaltiger Lösung mit 2-Methyl-thiophen umgesetzt und das gebildete 2-Methylthiophen-5-quecksilberacetat mit organischen Lösungsmitteln ausgeschüttelt. In der organischen Phase kann das Quecksilber photometrisch oder durch Aktivierung bestimmt werden. Bei dieser Methode werden alle normalerweise mit Quecksilber zusammen vorkommenden Elemente abgetrennt.

Weiterhin reagiert Quecksilber(II) in alkoholisch-alkalischer Lösung mit Trichloräthylen zum Quecksilber-bis-trichloräthylen; diese Verbindung ist jedoch weniger zur Hg-Abtrennung geeignet als die 2-Methylthiophen-verbindung.

Separation of mercury from solutions by means of mercuration reactions

Abstract

Divalent mercury reacts in weakly acidic, acetate containing solution with 2-methylthiophen. The 2-methylthiophen-5-mercury acetate is extracted by organic solvents, and Hg can be determined in the organic phase by photometry or activation analysis. All elements normally associated with mercury are separated by this method.

Furthermore, divalent mercury reacts in alcoholic-alkaline solution with trichloro-ethylene to mercury-bis-trichloro-ethylene. This compound is less suited for the separation of mercury than the above mentioned 2-methylthiophen compound.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Birk, E.: Angew. Chem. 41, 751 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Booth, H. S., Schreiber, N. E., Zwick, K. G.: J. Am. Chem. Soc. 48, 1815 (1926); vgl. diese Z. 70, 467 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Fitzgibbon, M.: J. Chem. Soc. 1938, 1218.Google Scholar
  4. 4.
    Gorsuch, T. T.: Analyst 84, 135 (1959); vgl. diese Z. 174, 311 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hofmann, K. A., Kirmreuther, H.: Ber. Deut. Chem. Ges. 41, 314 (1908).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Palme, H.: Z. Physiol. Chem. 89, 345 (1914); vgl. diese Z. 55, 78 (1916).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Steinkopf, W.: Die Chemie des Thiophens, 1. Aufl. Dresden: Th. Steinkopff 1941.Google Scholar
  8. 8.
    —, Bauermeister, M.: Liebigs Ann. Chem. 403, 50 (1914).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    —, Killingstad, A.: Liebigs Ann. Chem. 532, 288 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Volhard, J.: Liebigs Ann. Chem. 267, 172 (1892).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1971

Authors and Affiliations

  • Rudolf Bock
    • 1
    • 2
  • Hans-Jürgen Puff
    • 1
  1. 1.Institut für Anorganische Chemie und Kernchemie der Johannes Gutenberg-UniversitätMainzDeutschland
  2. 2.La Tour de PeilzSchweiz

Personalised recommendations