Advertisement

Elektrische Potential-Messungen an der Hühnerkeimscheibe

  • H. Bremer
Article
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

An 0–4 (7) Tage alten Hühnerkeimscheiben wurden elektrische Potentialdifferenzen zwischen den Außenflächen der Keimscheibe und den mesodermalen Hohlräumen, Cölom und Gefäßen, gemessen.

1. Zu Beginn der Bebrütung liegt eine Spannung von 0–5 mV an der Keimscheibe, die Unterseite ist positiv. Bis zu 20 Brutstunden nimmt die Spannung auf 15–20 mV zu, von diesem Zeitpunkt an nimmt sie wieder ab. Die Spannung ist im ganzen Bereich der Keimscheibe zu messen, ein flaches Maximum liegt am Entodermrand zwischen Mesoderm- und Keimscheibenrand. Im zentralen Bereich der Keimscheibe wird die Keimscheibenspannung allein vom Ektoderm erzeugt, während das Entoderm spannungsfrei ist.

2. Im Verlauf der Cölom- und Gefäßbildung nimmt die Spannung an den mesodermalen Epithelien von 0 auf 15–20 mV zu und ist in dieser Höhe mehrere Tage lang an der Splanchnopleura zu messen. Das Cölom- und Gefäßlumen sind positiv gegen das Außenmedium; an der Somatopleura liegt die Summe der Ektoderm- und der Mesodermspannung bis zu 40 mV.

Auf Grund der Spannungsrichtung, der Spannungsänderung bei Änderung der Ionenkonzentration im Eiweiß, der Richtung des pH- und des osmotischen Gradienten wird auf einen aktiven Kationentransport der Ektoderm- und Mesodermzellen geschlossen. Ein derartiger Transport würde die zu beobachtende Lumenbildung und -vergrößerung des Cöloms und der Gefäße auf Kosten des Entodermzellvolumens erklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bremer, H.: Untersuchungen über die Entwicklung des Dotterentoderms der Hühnerkeimscheibe. Wilhelm Roux Archiv Entwickl.-Mech. Org. 152, 166 (1960).Google Scholar
  2. Meschia, G., A. S. Wolkoff, and D. H. Barron: Difference in electric Potential across the Placenta of Goats. Proc. Nat. Acad. Sci. (Wash.) 44, 483 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1960

Authors and Affiliations

  • H. Bremer
    • 1
  1. 1.Abteilung für MikrobiologieAus dem Botanischen Institut der Universität KölnGermany

Personalised recommendations