Advertisement

Der Einfluß von Hydrämie und Nierendurchblutung auf die renale Extraktion der p-Aminohippursäure

  • Otto Harth
  • Walter Kreienberg
  • Joachim Lutz
Article

Zusammenfassung

An Hunden in Inactin-Veronal-Narkose wurde das Verhalten der EPAH bei verschiedenem Hämatokritwert des Blutes und bei Änderungen der Nierendurchblutung untersucht. Dabei ergab sich : 1. Die EPAH sinkt bei Hydrämie, wenn die Erythrocytenkonzentration stark herabgesetzt ist. 2. Bei normalem Hämatokritwert des Blutes besteht zwischen Nierendurchblutung und EPAH ein gegensinniges Verhalten. Nimmt die Nierendurchblutung zu, so fällt die EPAH ab und umgekehrt. 3. Es bestehen in der absoluten Höhe der EPAH individuelle Unterschiede bei Hunden, die sich nicht durch die jeweilige Höhe der Nierendurchblutung (bezogen auf das Organgewicht) erklären lassen.

Die Senkung der EPAH bei Hydrämie und vermehrter Nierendurchblutung könnte auf Änderungen der Strömungsgeschwindigkeit und der Strömungsform des Blutes in den peritubulären Capillaren zurück-zuführen sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Barker, H. S., J. K. Clark, A. P. Crosley and A. J. Cummins: Amer. J. med. Sci. 218, 715 (1949).Google Scholar
  2. 2.
    Bradley, S. E.: zit. nach H. W. Smith (1951).Google Scholar
  3. 3.
    Breed, E. S., M. H. Maxwell and H. W. Smith: Amer. J. Med. 9, 216 (1950).Google Scholar
  4. 4.
    Cargill, W. H.: Proc. Soc. exp. Biol. (N.Y.) 68, 189 (1948).Google Scholar
  5. 5.
    Cargill, W. H.: J. clin. Invest. 28, 533 (1949).Google Scholar
  6. 6.
    Clark, J. K., H. G. Barker and A. P. Crosley: Amer. J. Med. 9, 268 (1950).Google Scholar
  7. 7.
    Corcoran, A. C., and I. H. Page: J. exp. Med. 78, 205 (1943).Google Scholar
  8. 8.
    Corcoran, A. C., H. W. Smith and I. H. Page: Amer. J. Physiol. 134, 333 (1941).Google Scholar
  9. 9.
    Kinter, W. B., and J. R. Pappenheimer: Amer. J. Physiol. 185, 391 (1956).Google Scholar
  10. 10.
    Kreienberg, W., u. O. Harth: Verh. Dtsch. Ges. Physiol. (1954), in: Ber. ges. Physiol. 172, 107 (1955).Google Scholar
  11. 11.
    Michie, A. J., N. Gimbel, C. Riegel and M. Ragnie: J. appl. Physiol. 3, 472 (1951).Google Scholar
  12. 12.
    Pappenheimer, J. R., and W. B. Kinter: Amer. J. Physiol. 185, 377 (1956).Google Scholar
  13. 13.
    Phillips, R. A., V. P. Dole, P. B. Hamilton, K. Emerson, R. M. Archibald and D. D. van Slyke: Amer. J. Physiol. 145, 314 (1946).Google Scholar
  14. 14.
    Reubi, F. C., and P. H. Futcher: J. clin. Invest. 28, 440 (1949).Google Scholar
  15. 15.
    Reubi, F. C., and H. A. Schroeder: J. clin. Invest. 28, 114 (1949).Google Scholar
  16. 16.
    Selkurt, E. E.: Amer. J. Physiol. 145, 699 (1946).Google Scholar
  17. 17.
    Sirota, J. H.: J. clin. Invest. 28, 1412 (1949).Google Scholar
  18. 18.
    Smith, H. W.: The Kidney. Structure and Function in Health and Disease, New York 1951.Google Scholar
  19. 19.
    Thompson, D. D., F. Kavaler, R. Lozano and R. F. Pitts: Amer. J. Physiol. 191, 493 (1957).Google Scholar
  20. 20.
    Thurau, K., u. K. Kramer: Pflügers Arch. ges. Physiol. 268, 43 (1958).Google Scholar
  21. 21.
    Warren, J. V., E. S. Brannon and A. J. Merril: Science 100, 108 (1944).Google Scholar
  22. 22.
    Waugh, W. H.: Circulat. Res. 6, 363 (1958).Google Scholar
  23. 23.
    Werkö, L., H. Bucht and B. Josephson: Scand. J. clin. Lab. Invest. 1, 321 (1949).Google Scholar
  24. 24.
    White, H. L.: Amer. J. Physiol. 130, 454 (1940).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1959

Authors and Affiliations

  • Otto Harth
    • 1
  • Walter Kreienberg
    • 1
  • Joachim Lutz
    • 1
  1. 1.Aus dem Physiologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität in MainzGermany

Personalised recommendations