Advertisement

Crouch, Colin: Der Kampf um die Globalisierung, 88 S., Passagen, Wien 2018.

  • Christine UnrauEmail author
Rezension Politikwissenschaft
  • 16 Downloads

Colin Crouch, der Meister der Zeitdiagnose, legt hier eine kurze, engagierte Schrift zum Gegenwartsthema schlechthin vor: der Globalisierung. Wie schon der Titel klar macht, handelt es sich um eine Kampfschrift, und das in zweierlei Hinsicht. Zum einen beschreibt sie einen Kampf, den zwischen Nationalismus und Globalisierung, der – so eine seiner Hauptthesen – gleichzeitig eine Wiederauflage des „großen Konflikts zwischen den Werten des ancien régime und der Aufklärung“ (S. 12) darstellt. Zum anderen ergreift der Autor selbst Partei in diesem Kampf – und zwar für das Projekt, das aus seiner Sicht die Werte der Aufklärung in der Gegenwart am besten realisiert, eine „geregelte Globalisierung“ (S. 11).

Dass er möglichst viele Menschen mit diesem Manifest erreichen will, zeigt sich am Aufbau und Stil des Textes. Es beginnt mit dem „Argument in Kürze“, und schließt mit einer Antwort auf die Frage „Was nun?“. Dazwischen liegen vier kurze Kapitel, in denen er mit Rückgriff auf die...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. and the Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DuisburgDeutschland

Personalised recommendations