Advertisement

US-Mittelklasse und Wohlfahrtsstaat

  • Olaf StieglitzEmail author
Rezension 20. Jahrhundert
  • 1 Downloads

Johann, Christian: Anreiz, Moral, Verdienst. Die Mittelklasse im Wohlfahrtsstaat der USA von Großer Depression bis 1972, 337 S., Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2017.

In der Einleitung seiner Studie kennzeichnet Christian Johann die US-Mittelklasse als einen „Sehnsuchtsort [der] weniger Äquilibrium zwischen zwei sozialen Extremen, sondern metaphorische Rolltreppe [war, der] die Ebenen Reich und Arm miteinander verband“ (S. 13). In dieser Formulierung sind Erkenntnisinteressen und Thesen der 2015 an der Freien Universität Berlin angenommenen Dissertation bereits angedeutet: Dem Autor geht es vor allem darum, die Mittelklasse als eine für das Verständnis sowie die Entwicklung des US-Wohlfahrtstaats überaus bedeutsame Einheit zu beschreiben, als eine „Drehscheibe gesellschaftlicher Veränderungen“ (S. 11), deren Mitglieder (oder diejenigen, die sich dafür hielten) einen weit größeren und weit aktiveren Anteil an den Aushandlungsprozessen um staatliche Unterstützungsmaßnahmen hatten, als...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. and the Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations