Advertisement

Neue Politische Literatur

, Volume 64, Issue 1, pp 182–184 | Cite as

An der Schwelle der Anstalt

  • Tobias FreimüllerEmail author
Rezension 20. Jahrhundert
  • 12 Downloads

Coché, Stefanie: Psychiatrie und Gesellschaft. Psychiatrische Einweisungspraxis im „Dritten Reich“, in der DDR und der Bundesrepublik 1941–1963, 365 S., Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2017.

Die Geschichte der Psychiatrie findet seit langer Zeit auch Interesse in der ‚allgemeinen Zeitgeschichte‘ und dies längst nicht mehr nur in Bezug auf die Medizinverbrechen im NS-Staat. An der Schwelle der Psychiatrie verläuft die Grenze dessen, was eine Gesellschaft als ‚normales‘ Verhalten akzeptiert, hinter den Mauern der Psychiatrie leben die Menschen, die als nicht normal, als krank und behandlungsbedürftig angesehen werden. Stefanie Coché hat in ihrer Dissertationsschrift genau diese Schwelle untersucht und die Einweisungspraxis in sechs psychiatrischen Einrichtungen unterschiedlichen Typs in verschiedenen Regionen Deutschlands unter die Lupe genommen. Die Beschränkung auf den Prozess des Eintritts der Patienten in die Heilanstalten und Kliniken ermöglichte es, die Studie vergleichend...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. and the Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations