Advertisement

A Planning Tool for the Automated Quantification and Visualization of Blue Space

  • Julia HellmannsEmail author
  • Jochen Schiewe
  • Thomas Kistemann
  • Christoph Höser
Technical Reports
  • 7 Downloads

Abstract

The availability of water surfaces in urban areas (urban blue space) has a positive effect on people’s health and well-being. To take this knowledge into account in planning processes, the urban blue space should be quantified. Urban blue space is defined as all visible and accessible water surfaces, with the intrinsic characteristic of being located in populated areas. To assess the visibility of urban blue spaces, individual buildings as well as parts of one building can be evaluated according to the relative visibility of the waters from these locations and vice versa. This report presents the evolution of a workflow to quantify the urban blue space. First, the workflow generates viewpoints on building surfaces by floor, based on a 3D city model. In the next step, a visibility analysis is performed and, finally, the visible urban blue space is quantified for each viewpoint. The quantification and its visualization are performed for both ends of the line of sight: the measure of visible urban blue spaces for each viewpoint is represented on the building facade and the visibility frequency from all viewpoints is evaluated for each part of urban blue space.

Keywords

Visibility analysis Blue space Planning tool 3D city model Urban blue space 

Zusammenfassung

Ein Planungstool zur automatisierten Quantifizierung und zur Visualisierung des Themas Stadtblau

Das Vorhandensein von Wasserflächen im urbanen Raum wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen aus. Um diese Erkenntnis in Planungsprozessen zu berücksichtigen, ist eine Quantifizierung von Stadtblau notwendig. Als Stadtblau werden alle sichtbaren und erlebbaren urbanen Oberflächengewässer bezeichnet. Charakteristisch ist dabei die Lage der Gewässer im bebauten und besiedelten Raum. Durch die Ermittlung von Sichtbarkeiten werden Gebäude im Hinblick auf sichtbare Gewässer bewertet. Dieser Bericht stellt die Entwicklung eines Workflows dar, der auf der Grundlage eines 3D-Stadtmodells Sichtpunkte stockwerkspezifisch an Gebäuden generiert, anschließend eine Sichtbarkeitsanalyse durchführt und schließlich für jeden Sichtpunkt das sichtbare Stadtblau quantifiziert. Zur Visualisierung werden die Ergebnisse des sichtbaren Stadtblau von den Sichtpunkten auf die Gebäudefassade übertragen sowie das Stadtblau im Hinblick auf die Häufigkeit einer bestehenden Sichtbarkeit bewertet.

Schlüsselwörter

Sichtbarkeitsanalyse Stadtblau Planungstool 3D-Stadtmodell Urbane Blauräume 

References

  1. Graf R (2006) Ortsbasierte Sichtbarkeitsanalyse mit digitalen Geländemodellen auf mobilen Endgeräten. http://docplayer.org/4227694-Ortsbasierte-sichtbarkeitsanalyse-mit-digitalen-gelaendemodellen-auf-mobilen-endgeraeten.html. Accessed 02 Jan 2018
  2. Kistemann T, Völker S (2014) Wie urbane Wasserflächen die Gesundheit fördern. In: Nachrichten der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 2014 (4), S. 7–10. https://shop.arl-net.de/nachrichten-der-arl-4-2014.html. Last access 14 Dec 2017
  3. Schmidt G, Gustedt E, Reimann S, Sondermann M, Warner B (2017) Lässt sich Gesundheit planen? Diskussionen und Ergebnisse der Workshops beim ARL-Kongress am 11. und 12. Mai 2017. In: Nachrichten der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 2017 (03), S. 30–32. https://shop.arl-net.de/media/direct/pdf/nachrichten/2017-3/NR_3_2017_Kongress_S30-32_online.pdf. Last access 19 Dec 2017

Copyright information

© Deutsche Gesellschaft für Kartographie e.V. 2019

Authors and Affiliations

  • Julia Hellmanns
    • 1
    • 2
    Email author
  • Jochen Schiewe
    • 2
  • Thomas Kistemann
    • 3
  • Christoph Höser
    • 3
  1. 1.BonnGermany
  2. 2.HafenCity University HamburgHamburgGermany
  3. 3.University Clinics Bonn, Institute for Hygiene and Public Health (IHPH)GeoHealth CenterBonnGermany

Personalised recommendations