Advertisement

DGNeurologie

, Volume 2, Issue 1, pp 46–48 | Cite as

78-jähriger Patient mit chronisch-progredienter generalisierter Chorea

  • A. A. BatarfiEmail author
  • A. Lauer
  • S.-J. You
  • H. Steinmetz
  • W. Pfeilschifter
Neuro-Quiz
  • 46 Downloads

Infobox Auflösung des Neuro-Quiz aus DGNeurologie 2/2018

Dieser Beitrag beinhaltet die Auflösung des Neuro-Quiz aus DGNeurologie 2/2018: Batarfi A, Lauer A, You S-J, Steinmetz H, Pfeilschifter W (2018) 78-jähriger Patient mit chronisch-progredienter generalisierter Chorea. DGNeurologie. 2: https://doi.org/10.1007/s42451-018-0019-3

Ein 78-jähriger Rentner stellt sich in der Ambulanz für Bewegungsstörungen zur Einordnung einer seit etwa 1,5 Jahren langsam zunehmenden bilateralen motorischen Unruhe der Arme und Beine vor. Diese sei so stark ausgeprägt, dass er beim Gehen und nahezu allen Verrichtungen des Alltags beeinträchtigt sei. Arme und Beine seien in gleichem Maß betroffen. Kognitive Störungen sind nicht eruierbar. Die Familienanamnese für neurologische Erkrankungen ist unauffällig. Eine arterielle Hypertonie sei seit mehreren Jahren bekannt und seit kurzem adäquat behandelt.

Die neurologische Untersuchung zeigt distal betonte bilaterale choreatiforme Hyperkinesen der Arme und...

A 78-year-old patient with chronic–progressive generalized chorea

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A.A. Batarfi, A. Lauer, S.-J. You, H. Steinmetz und W. Pfeilschifter geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Alarcon F, Zijlmans JC, Duenas G et al (2004) Post-stroke movement disorders: report of 56 patients. J Neurol Neurosurg Psychiatr 75:1568–1574CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Mancardi GL, Romagnoli P, Tassinari T et al (1988) Lacunae and cribriform cavities of the brain: correlations with pseudobulbar palsy and parkinsonism. Eur Neurol 28:11–17CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Duker AP, Espay AJ (2007) Parkinsonism associated with striatal perivascular space dilation. Neurology 68:1540CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Taniguchi D, Shimura H, Watanabe M et al (2017) Widespread enlarged perivascular spaces associated with dementia and focal brain dysfunction: case report. BMC Neurol 17:210CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Burnett MS, Witte RJ, Ahlskog JE (2014) Swiss cheese striatum: clinical implications. Jama Neurol 71:735–741CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • A. A. Batarfi
    • 1
    Email author
  • A. Lauer
    • 2
  • S.-J. You
    • 2
  • H. Steinmetz
    • 1
  • W. Pfeilschifter
    • 1
  1. 1.Klinik für NeurologieUniversitätsklinikum FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Institut für NeuroradiologieUniversitätsklinikum FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations