Advertisement

Keramische Zeitschrift

, Volume 71, Issue 6, pp 36–37 | Cite as

Rohstoffe und Sekundärrohstoffe für Baustoffe

  • Manfred RöhrsEmail author
Märkte
  • 6 Downloads

In Deutschland fallen ca. 412 Mio. t Abfall pro Jahr an und die Tendenz ist steigend. Besonders im Bau- und Abbruchbereich nimmt der produzierte Müll zu und beträgt etwa die Hälfte des gesamten Abfalls bei steigenden Recyclingquoten. 80 % aller Abfälle sollen zurzeit recycelt oder zur Energiegewinnung verbrannt werden. Nur etwa 17 % des gesamten Müllaufkommens werden noch auf Deponien entsorgt.

Langfristig gesehen soll eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger in Frage stellen, ob immer mehr Wirtschaftswachstum das Wichtigste ist. Sie sind zudem der Meinung, dass es möglich sein muss, den Zuwachs an materiellem Wohlstand der Bevölkerung mit dem Schutz der Umwelt und einem sorgsamen Umgang mit Ressourcen zu verbinden. Allerdings besteht oft nach wie vor der Eindruck, dass wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand noch immer Vorrang vor Umweltschutz haben. Nach dem Bundesumweltamt (UBA)-Ressourcenbericht zur Jahreswende 2018/19 ist der deutsche Rohstoffkonsum seit dem Jahr 2000 zwar...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WeimarGermany

Personalised recommendations