Advertisement

Gender

  • Cornelia Tauber-Bachmann
Kommentar
  • 1 Downloads

Kennen Sie den Begriff „Gender“?

Wenn Ja, dann sind Sie voll auf der Höhe der Zeit, wenn Nein, dann sollten Sie sich schnellstens informieren und z. B. diesen Kommentar lesen.

Das Wort „gender“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „Geschlecht“. Halt, da habe ich doch ein anderes Wort in der Schule gelernt, werden Sie denken: „sex“. Und das kommt in jedem 2. Popsong vor. Richtig: Sex bedeutet das Geschlecht im biologischen Sinn und Gender das Geschlecht im soziokulturellen Sinn. Letzterer ist also ein Begriff aus den Sozialwissenschaften. (Und damit wird das Ganze schon wieder weniger klar, wird mancher Naturwissenschaftler ironisch denken.)

„Gendermedizin“ bedeutet also geschlechtsspezifische Medizin, und natürlich geht es da um unterschiedliche Häufigkeit bestimmter Erkrankungen bei Männern und Frauen, um unterschiedliche Krankheitsverläufe, um unterschiedliche Empfindlichkeit für manche Infektionen oder Toxine, aber auch um unterschiedlichen Umgang mit den Anforderungen des Lebens...

Gender

Notes

Interessenkonflikt

C. Tauber-Bachmann gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.AlzenauDeutschland

Personalised recommendations