Advertisement

Unterrichtswissenschaft

, Volume 47, Issue 1, pp 29–49 | Cite as

Förderung der wahrgenommenen Relevanz von fachlichen Studieninhalten: Evaluation einer Intervention im Lehramtsstudium Chemie

  • Jenny LorentzenEmail author
  • Gernot Friedrichs
  • Mathias Ropohl
  • Mirjam Steffensky
Thementeil
  • 327 Downloads

Zusammenfassung

Lehramtsstudierende haben häufig Schwierigkeiten die Relevanz fachlicher Studieninhalte für ihre spätere Berufstätigkeit zu erkennen. Dies kann zu einer niedrigen Lernmotivation und somit auch zu ungünstigen Ausgangsbedingungen für Wissenserwerb führen. Zur Förderung der wahrgenommenen Berufsrelevanz von fachlichen Studieninhalten durch angehende Chemielehrkräfte wurde eine Intervention entwickelt, die in eine fachliche Lehrveranstaltung der Physikalischen Chemie integriert wurde. In drei 90-minütigen Sitzungen wurden die Studierenden während des Lernens von fachlichen Studieninhalten unterstützt, indem das an der Universität vermittelte und das in der Schule zu unterrichtende Fachwissen in Form des fachlichen Strukturierungswissens vernetzt wurde. Zur Evaluation des Interventionsansatzes wurde dieser mit N = 55 Lehramtsstudierenden der Chemie in einem Prä-Post-Design mit Kontrollgruppe umgesetzt (nInterventionsgruppe = 23, nKontrollgruppe = 32) und hinsichtlich seiner Effekte auf die wahrgenommene Berufsrelevanz fachlicher Studieninhalte untersucht. Die Studierenden nehmen sowohl die gesamte Veranstaltung als auch deren fachliche Inhalte bereits vor Beginn der Intervention in der Tendenz als eher berufsrelevant wahr. Trotz dieser unerwartet hohen Relevanzwahrnehmung bewirkt die Intervention eine positive Steigerung der wahrgenommenen Relevanz. Die Analyse der Begründungen der wahrgenommenen Relevanz zeigt, dass die Studierenden zwar vorrangig aus einer schulischen Perspektive argumentieren, ihre Antworten aber auf einem eher unreflektierten Niveau bleiben.

Schlüsselwörter

Lehramtsstudium Fachwissen Wahrgenommene Berufsrelevanz Interventionsstudie 

Improving the perceived relevance of academic content knowledge: evaluation of an intervention study for pre-service chemistry teachers

Abstract

Pre-service teachers for secondary schools do not often perceive the academic content knowledge from their university teaching programme to be relevant for their future teaching profession. Hence, they lack motivation to learn those contents, which may have effect on their achievement. The aim of the study was, to develop a specific learning programme to enhance the perceived relevance of academic content knowledge. The learning programme was applied as an obligatory course for pre-service chemistry teachers with three 90-minute sessions and aimed to connect the academic content knowledge with the school-related content knowledge by structured content knowledge. The intervention study with a control group and a pre-post-test design to evaluated this approach involved N = 55 pre-service chemistry teachers (nintervention group = 23, ncontrol group = 32) and analysed the effects of this intervention on the perceived relevance of academic content knowledge. The results showed that pre-service chemistry teachers evaluate the academic course more likely to be relevant for their future profession already before the intervention took place. Nevertheless, compared to the control, the intervention showed a positive effect on the perceived relevance of academic content knowledge and the overall assessment of this academic course. Examining the explanations for the pre-service teachers’ perceived relevance revealed that they reasoned mainly from a school associated perspective, though their explanations remained at a rather low level.

Keywords

Teacher training Content knowledge Perceived relevance Intervention study 

Notes

Danksagung

Wir danken dem Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für die finanzielle Förderung des Projekts CAU-LiB sowie allen teilnehmenden Studierenden für die Teilnahme an der Untersuchung.

Literatur

  1. AG Studienqualität (2011). Allgemeiner Bericht Onlinebefragung Professionsorientierung/Berufsqualifizierung im Lehramtsstudium an der Universität Potsdam. https://pep.uni-potsdam.de/media/reports/up_zfl_umfrage-professionsorientierung-lehramt_2011.pdf. Zugegriffen: 18. Febr. 2018.Google Scholar
  2. Albrecht, A., & Nordmeier, V. (2013). Studium der Physik. Untersuchung und Analyse von Bedingungen für einen erfolgreichen Studieneinstieg. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 60, 32–47.  https://doi.org/10.2378/peu2013.art03d.CrossRefGoogle Scholar
  3. American Association for the Advancement of Science (AAAS) (Hrsg.) (2001). Atlas of science literacy: Project 2061. Washington: American Association for the Advancement of Science.Google Scholar
  4. Anderson, J. R., & Lebiere, C. (1998). The atomic components of thought. Mahwah: Erlbaum.Google Scholar
  5. Bauer, J., Diercks, U., Möller, J., Roesler, L., & Prenzel, M. (2012). Lehramtsstudium in Deutschland: Wie groß ist die strukturelle Vielfalt? Unterrichtswissenschaft, 40(2), 101–120.Google Scholar
  6. Baumert, J., & Kunter, M. (2006). Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9(4), 469–520.  https://doi.org/10.1007/s11618-006-0165-2.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bellenberg, G., & Thierack, A. (2003). Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland: Bestandsaufnahme und Reformbestrebungen. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  8. Bergau, M., Mischke, M., & Herfter, C. (2013). Erwartungen von Lehramtsstudierenden an die erste Phase der Lehrerbildung: Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie mit Lehramtsstudierenden an der Universität Leipzig. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:15-qucosa-151462. Zugegriffen: 13. Dez. 2018.Google Scholar
  9. Blömeke, S., Müller, C., & Felbrich, A. (2006). Forschung – Theorie – Praxis. Einstellungen von Studierenden und Referendaren zur Lehrerausbildung. Die deutsche Schule, 98(2), 178–189.Google Scholar
  10. Deci, E., & Ryan, R. M. (1993). Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. Zeitschrift für Pädagogik, 39, 223–238.Google Scholar
  11. DPG (2014). Zur fachlichen und fachdidaktischen Ausbildung für das Lehramt Physik. Eine Studie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Bad Honnef: DPG.Google Scholar
  12. Dreher, A., Lindmeier, A., Heinze, A., & Niemand, C. (2018). What Kind of Content Knowledge do Secondary Mathematics Teachers Need? Journal für Mathematik-Didaktik, 37(1), 131.  https://doi.org/10.1007/s13138-018-0127-2.Google Scholar
  13. Frymier, A. B., & Shulman, G. M. (1995). “What’s in it for me?”: Increasing content relevance to enhance students’ motivation. Communication Education, 44(1), 40–50.  https://doi.org/10.1080/03634529509378996.CrossRefGoogle Scholar
  14. Gess-Newsome, J. (2015). A model of teacher professional knowledge and skill including PCK: results of the thinking from the PCK summit. In A. Berry, P. J. Friedrichsen & J. Loughran (Hrsg.), Teaching and learning in science series. Re-examining pedagogical content knowledge in science education (S. 28–42). New York: Routledge.Google Scholar
  15. Helmke, A., & Schrader, F.-W. (2006). Hochschuldidaktik. In D. H. Rost (Hrsg.), Schlüsselbegriffe. Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (3. Aufl. S. 246–252). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Heublein, U., Ebert, J., Hutzsch, C., Isleib, S., König, R., Richter, J., & Woisch, A. (2017). Zwischen Studienerwartungen und Studienwirklichkeit: Ursachen des Studienabbruchs, beruflicher Verbleib der Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher und Entwicklung der Studienabbruchquote an deutschen Hochschulen. Forum Hochschule, Bd. 2017, 1. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.Google Scholar
  17. Kleickmann, T., & Anders, Y. (2011). Lernen an der Universität. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften: Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV (S. 305–316). Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Kolbe, F.-U. (2004). Das Verhältnis von Wissen und Handeln. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki & J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung (S. 206–232). Bad Heilbrunn, Braunschweig: Klinkhardt/Westermann.Google Scholar
  19. Lersch, R. (2006). Lehrerbildung im Urteil der Auszubildenden. Eine empirische Studie zu beiden Phasen der Lehrerausbildung. In C. Allemann-Ghionda (Hrsg.), Zeitschrift für Pädagogik. Kompetenzen und Kompetenzentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern. Ausbildung und Beruf. Beiheft, (Bd. 51, S. 164–181). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  20. Lorentzen, J., Friedrichs, G., Ropohl, M., & Steffensky, M. (2018). Der vernetzte Aufbau von universitärem und schulischem Fachwissen im Lehramtsstudium Chemie: Entwicklung eines theoriebasierten Lernangebots für die Physikalische Chemie. In B. Brouer, A. Burda-Zoyke, J. Kilian & I. Petersen (Hrsg.), Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung.: Ansätze, Methoden und erste Befunde aus dem LeaP-Projekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (S. 37–50). Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Mandl, H., & Fischer, F. (2000). Mapping-Techniken und Begriffsnetze in Lern- und Kooperationsprozessen. In H. Mandl & F. Fischer (Hrsg.), Wissen sichtbar machen: Wissensmanagement mit Mapping-Techniken (S. 3–12). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  22. Massolt, J., & Borowski, A. (2017). Motivationssteigerung durch Fokussierung auf das vertiefte Schulwissen im Rahmen der Fachvorlesungen Physik. In C. Maurer (Hrsg.), Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik Jahrestagung, Zürich, 2016. (Bd. 37, S. 660–663). Regensburg: Universität Regensburg.Google Scholar
  23. Mayring, P. (2015). Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken (12. Aufl.). Beltz Pädagogik. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  24. Nesbit, J. C., & Adesope, O. O. (2016). Learning With Concept and Knowledge Maps: A Meta-Analysis. Review of Educational Research, 76(3), 413–448.  https://doi.org/10.3102/00346543076003413.CrossRefGoogle Scholar
  25. Neumann, K., Härtig, H., Harms, U., & Parchmann, I. (2017). Science teacher preparation. In G. J. Pedersen, T. Isozaki & T. Hirano (Hrsg.), Science teacher education: a multi-country comparison (S. 29–52). Charlotte: Information Age Publishing.Google Scholar
  26. Novak, J. D. (1990). Concept mapping: a useful tool for science education. Journal of Research in Science Teaching, 27(10), 937–949.  https://doi.org/10.1002/tea.3660271003.CrossRefGoogle Scholar
  27. O’Donnell, A. M., Dansereau, D. F., & Hall, R. H. (2002). Knowledge maps as scaffolds for cognitive processing. Educational Psychology Review, 14(1), 71–86.  https://doi.org/10.1023/A:1013132527007.CrossRefGoogle Scholar
  28. Riese, J. (2009). Professionelles Wissen und professionelle Handlungskompetenz von (angehenden) Physiklehrkräften. Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 97. Berlin: Logos Verlag.Google Scholar
  29. Riese, J., & Reinhold, P. (2010). Empirische Erkenntnisse zur Struktur professioneller Handlungskompetenz von angehenden Physiklehrkräften. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 167–187.Google Scholar
  30. Rothland, M. (Hrsg.). (2013). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Wiesbaden: Springer.  https://doi.org/10.1007/978-3-531-18990-1.Google Scholar
  31. Rothland, M., & Terhart, E. (2007). Beruf: Lehrer – Arbeitsplatz: Schule: Charakteristika der Arbeitstätigkeit und Bedingungen der Berufssituation. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf: Modelle, Befunde, Interventionen (1. Aufl. S. 11–31). Wiesbaden: VS.  https://doi.org/10.1007/978-3-531-18990-1_2.CrossRefGoogle Scholar
  32. Schiefele, U., Streblow, L., Ermgassen, U., & Moschner, B. (2003). Lernmotivation und Lernstrategien als Bedingungen der Studienleistung. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 17(3), 185–198.  https://doi.org/10.1024//1010-0652.17.3.185.CrossRefGoogle Scholar
  33. Schmid, R. F., & Telaro, G. (2015). Concept mapping as an instructional strategy for high school biology. The Journal of Educational Research, 84(2), 78–85.  https://doi.org/10.1080/00220671.1990.10885996.CrossRefGoogle Scholar
  34. Schneider, M., & Preckel, F. (2017). Variables associated with achievement in higher education: a systematic review of meta-analyses. Psychological bulletin, 143(6), 565–600.  https://doi.org/10.1037/bul0000098.CrossRefGoogle Scholar
  35. Schneider, M., & Stern, E. (2010). The cognitive perspective on learning: ten cornerstone findings. In H. Dumont, D. Istance & F. Benavides (Hrsg.), The nature of learning: using research to inspire practise (S. 69–90). Paris: Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD).  https://doi.org/10.1787/9789264086487-5-en.CrossRefGoogle Scholar
  36. Schohaus, W. (1954). Seele und Beruf des Lehrers. Schweizerische Pädagogische Schriften, Bd. 7. Frauenfeld: Huber.Google Scholar
  37. Shulman, L. S. (1987). Knowledge and teaching: foundations of the new reform. Harvard Educational Review, 57(1), 1–23.  https://doi.org/10.17763/haer.57.1.j463w79r56455411.CrossRefGoogle Scholar
  38. Terhart, E. (Hrsg.). (2000). Perspektiven der Lehrerbildung in Deutschland: Abschlussbericht der von der Kultusministerkonferenz eingesetzten Kommission. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  39. Terhart, E. (2009). Erste Phase: Lehrerbildung an der Universität. In O. Zlatkin-Troitschanskaia (Hrsg.), Lehrprofessionalität: Bedingungen, Genese, Wirkungen und ihre Messung (S. 425–435). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  40. Warwas, J., Kärner, T., & Geck, A.-L. (2016). Individuelle und kontextuelle Prädiktoren intrinsischer Lernmotivation von Auszubildenden an beruflichen Schulen. Zeitschrift für Bildungsforschung, 6(3), 285–306.  https://doi.org/10.1007/s35834-016-0168-x.CrossRefGoogle Scholar
  41. Wild, E., Hofer, M., & Pekrun, R. (2006). Psychologie des Lernens. In A. Krapp & B. Weidenmann (Hrsg.), Anwendung Psychologie. Pädagogische Psychologie (5. Aufl. S. 203–268). Weinheim & Basel: Beltz.Google Scholar
  42. Woitkowski, D. (2015). Fachliches Wissen Physik in der Hochschulausbildung: Konzeptualisierung, Messung, Niveaubildung. Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 185. Berlin: Logos Verlag.Google Scholar
  43. Woitkowski, D., & Borowski, A. (2017). Fachwissen im Lehramtsstudium Physik. In H. Fischler & E. Sumfleth (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften der Chemie und Physik. Studien zum Physik- und Chemielernen, (Bd. 200, S. 57–74). Berlin: Logos Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Die Herausgeber und Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN Kiel)KielDeutschland
  2. 2.Institut für Physikalische ChemieChristian-Albrechts-Universität zu KielKielDeutschland
  3. 3.Didaktik der ChemieUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations