Advertisement

Editorial

  • Vinzenz Stepan
Editorial
  • 39 Downloads

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Vom 8. bis 10. November hat im schönen Schloss Seggau zum 7. Mal der Klinische Endokrinologie Intensivkurs stattgefunden. Es waren 3 sehr intensive und spannende endokrinologische Tage, an denen die Endokrinologie aus unterschiedlichen Blickrichtungen präsentiert wurde. Anbei sehen Sie in Abb. 1 ein Foto der meisten Teilnehmer. Ich darf schon jetzt auf den nächsten Kurs hinweisen, der wiederum in Seggauberg vom 7. bis 9. November 2019 stattfinden wird.

Eine Hormonüberproduktion kann sowohl durch eine endokrine Überfunktion/Tumor als auch durch eine ektope/paraneoplastische Hormonsekretion in neoplastischen Zellen primär nicht endokriner Organe bedingt sein. In Form einer Zweitpublikation ist es uns möglich, eine Arbeit von Frau Prof. Nicole Reisch et al. zum Thema endokrine paraneoplastische Syndrome zu präsentieren. Sie geht in ihrem Artikel auf die häufigsten paraneoplastischen Syndrome, wie das Syndrom der inadäquaten Sekretion von antidiuretischem Hormon, das Cushing-Syndrom oder die Akromegalie, näher ein.

Mit der Zunahme der bariatrischen Operationen werden auch deren Folgen immer mehr zum Thema der ärztlichen und speziell endokrinologischen Betreuung. Im Artikel von Frau Dr. Sabine Smajis et al. finden Sie eine Darstellung zum Thema postprandiale Hypoglykämie nach Magenbypass, die unterschiedliche und oft multifaktorielle Ursachen hat.

Nachdem SGLT-Hemmer eine insulinunabhängige Wirkung besitzen und über die erhöhte Ausscheidung von Glukose im Harn wirken, stellen sie auch eine potentielle Therapieoption für Typ I Diabetiker dar. Frau Dr. Caren Sourij et al. beleuchten im vorliegenden Reviewartikel die aktuelle Studienlage, die Vorteile und auch die Nebenwirkungen einer potentiellen Verwendung von SGLT-Hemmern bei Typ I Diabetes.

Eine metforminassoziierte Laktatazidose ist eine seltene, sehr gefürchtete Komplikation einer Metformintherapie. Herr Dr. Dieter Parcz et al. präsentieren eine fallbasierte Darstellung dieses Themas anhand einer Patientin mit einer schweren Metformin-bedingten Laktatazidose bei akutem Nierenversagen und gehen auf die Risiken, Pathomechanismen und Therapieoptionen näher ein.

In der Rubrik „Der Schilddrüsenfall“ hat Herr Prof. Dr. Michael Weissel den sehr seltenen und sehr spannenden Fall eines passageren Morbus Basedow bei einer Patientin mit multinodulärer Struma aufbereitet und geht dabei auch näher auf mögliche hepatische „Nebenwirkungen“ der Hyperthyreose und der thyreostatischen Therapie ein.
Abb. 1

7. Klinischer Endokrinologie Intensivkurs auf Schloss Seggau, ein Großteil der Teilnehmer

In unserer Rubrik „Das genetische Alphabet“ gibt uns Frau Prof. DI Dr. Sabina Baumgartner-Parzer diesmal Einblick in die Pathophysiologie, Symptomatik und speziell in die genetische Diagnostik und Beratung der Multiple Endokrinen Neoplasie Typ 1.

Ich hoffe, es ist wieder etwas Spannendes für Sie dabei, und wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen,

Ihr

Vinzenz Stepan

Notes

Interessenkonflikt

V. Stepan gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Innere MedizinKrankenhaus der ElisabethinenGrazÖsterreich

Personalised recommendations