Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 72, Issue 4, pp 34–35 | Cite as

Das Theaterspiel schult die Selbstreflexion

Pflege Praxis
  • 2 Downloads

Interview: Die beste Prävention von Gewalt ist die Aufklärung. Eine Altenpflegeschule in Bremen hat sich eine besondere Form für die Bearbeitung des Themas "Gewalt in der Pflege" überlegt: ein Theaterstück. Wir sprachen mit der Schulleiterin Dorothee Dolkemeyer.

Das Interview führte Josefine Baldauf

Frau Dolkemeyer, Sie haben an Ihrer Schule ein Theaterprojekt zum Thema "Gewalt in der Pflege" durchgeführt. Wie kam es dazu?

Dolkemeyer: "Gewalt in der Pflege" taucht in unterschiedlichen Zusammenhängen immer wieder während der Ausbildung unserer Schüler auf. Im Oktober 2016 hatten unsere Schüler die Möglichkeit an der Mitwirkung für einem Fachtag unter dem Motto "Gemeinsam gegen Gewalt". Zusammen mit den Initiatoren der Veranstaltung haben wir die Idee zu dem Theaterprojekt entwickelt. Vereinbart wurden mehrere Spielsequenzen zum Thema, die zwischen den einzelnen Fachvorträgen aufgeführt werden sollten.

Und weshalb ausgerechnet die Form des Theaters?

Dolkemeyer: Theaterspielen ist eine...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations