Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 9, pp 29–31 | Cite as

So gelingt die Personalentwicklung

Das Stress-war-gestern Programm

  • Renate Tewes
Pflegepraxis
  • 9 Downloads

Stellen Sie sich vor, viele Schichten von Mullbinden sind um Ihren ganzen Körper gewickelt. Das ist beengend und behindert den beruflichen Alltag. Die Binden stören und erschweren die Arbeit — jede steht dabei für ein anderes Thema. Wenn wir uns Zeit nehmen, den Anfang zu finden, um diese gedankliche Binde zu entwickeln, werden wir beweglicher. Mit jeder abgewickelten Binde befreien wir uns von alten Dingen, die wir uns irgendwann mal als Schutzschicht zugelegt haben. Obwohl die Binden unsichtbar sind, schnüren sie uns ein. Wie kann ich sie dennoch entwickeln? Genau darum geht es bei der Personalentwicklung.

Literatur

  1. Becker, Manfred (2013): Systematische Personalentwicklung. 2. Aufl. Stuttgart: Pöschel VerlagGoogle Scholar
  2. Forsyth Patrick (2001): Developing Your Staff. London: Kogan Page.Google Scholar
  3. Mudra, Peter (2004): Personalentwicklung: Integrative Gestaltung betrieblicher Lern- und Veränderungsprozesse. München: Franz Vahlen VerlagCrossRefGoogle Scholar
  4. Smith, Susan; Fox, Chrystal (2014): Stressmanagement in der britischen Pflege. In: Tewes R; Stockinger A (Hrg): Personalentwicklung in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen. S. 111–121. Berlin: SpringerCrossRefGoogle Scholar
  5. Sullivan, Eleanor (2016): Einfluss nehmen. Ein Handbuch für Pflegefachpersonen in Berufs-praxis und Politik. Bern: HogrefeGoogle Scholar
  6. Tewes, Renate (2015a): Führungskompetenz ist lernbar. Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen. Berlin: SpringerGoogle Scholar
  7. Tewes, Renate (2015b): Biofeedback und HeartMath-Training. Pflegezeitschrift 68/8: 500–504.Google Scholar
  8. Tewes, Renate; Stockinger, Alfred (2014): Personalentwicklung in Pflege und Gesundheitseinrichtungen. Erfolgreiche Konzepte und Praxisbeispiele aus dem In- und Ausland. Berlin: SpringerGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.

Personalised recommendations