Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 8, pp 66–66 | Cite as

Inkontinenz-assoziierte Dermatitis

Effektiver Hautschutz gegen Kontaktdermatitis
PFLEGEMARKT
  • 25 Downloads

Bei der inkontinenz-assoziierten Dermatitis (IAD) kommt es durch andauernden Kontakt mit Urin und/oder Stuhl zu einer Entzündung der Haut. Wichtigste Maßnahme ist die Vermeidung der Exposition gegenüber Stuhl und Urin. Wichtig sind weiter die Förderung der Kontinenz, aufsaugende Inkontinenzprodukte und eine strukturierte Hautpflege. Einen leistungsfähigen Hautschutz bietet die neue Technologie 3MTM CavilonTM Advanced. Per Applikator auf die betroffene Haut aufgetragen bildet sich ein ultradünner, transparenter und belastbarer Film aus Polymersystem und Cyanacrylat, der flexibel und wasserfest ist. Die Anwendung erfolgt zwei Mal wöchentlich.

Quelle

  1. Symposium „IAD — neue Behandlungsoptionen und erste Erfahrungsberichte“, Deutscher Wundkongress 2018; Bremen, 17.5.2018 (Veranstalter: 3M Medica Zweigniederlassung der 3M Deutschland GmbH)Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • koc
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations