Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 8, pp 53–53 | Cite as

Oft unbehandelt

Obstipation zu selten diagnostiziert
  • Springer Medizin
Meldungen

Studien deuten darauf hin, dass Stuhlentleerungsprobleme bei vielen Kindern unerkannt bleiben. Um deren Prävalenz zu bestimmen, wurden 310 gesunde Kinder zwischen 3,5 und 15 Jahren mithilfe eines Fragebogens erfasst (bei den Kindern <7 Jahre durch die Eltern) [Lindgren H et al. Acta Paediatr 2018 Jan 18]. 19% der Kinder bis 7 Jahre und 16% der älteren Kinder zeigten Symptome einer Obstipation. Mehr als die Hälfte der Kinder bekamen keine Behandlung, obwohl 51% über Bauchschmerzen und 57% über übelriechende Darmgase berichteten. Auch fand man bei 9% Stuhlschmieren sowie bei 5% eine Stuhlinkontinenz. Die Untersuchung zeigt, dass anamnestische Fragen nur zur Stuhlhäufigkeit nicht ausreichen, um eine Obstipation zu erkennen. Insbesondere bei Kindern mit Bauchschmerzen muss an eine okkulte Obstipation gedacht werden.

Quelle

  1. Pädiatrie 2018; 30 (2)Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations