Advertisement

Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 9, Issue 2, pp 73–73 | Cite as

Sprunggelenk: Orthese wirkt zielgerichtet

  • Springer Medizin
Industrieforum
  • 12 Downloads

Mit der neuen Sprunggelenkorthese Malleodyn S3 setzt Hersteller Sorlastic auf die differenzierte und zielgerichtete Versorgung des Sprunggelenks. Die Limitierung von Talusvorschub und -kippung erfolgt dabei über die am Mittelfuß platzierte 8er-Zügelung sowie einen distalen Klickverschluss. Ein Drei-Punkt-Prinzip sorgt für die Stabilisierung und auch für die Prävention von Supinationstraumen und stabilisiert in Inversions- und Eversionsrichtung. Überdies unterstützt die Orthese durch ein beiliegendes Kühlpad die therapiegerechte Lagerung nach der PECH-Regel.

Die Orthese kann bei allen Indikationen angewendet werden, die eine Stabilisierung beziehungsweise Bewegungseinschränkung des Sprunggelenks mit nachfolgender funktioneller Mobilisierung der verletzten oder geschädigten Strukturen erfordern. Dazu gehören akute und chronische Sprunggelenkverletzungen wie Kapsel-Band-Instabilitäten und Rupturen, Supinationstraumen und Sprunggelenkdistorsionen. Auch zur Prävention erneuter Umknickereignisse bei chronischen Bandinstabilitäten eignet sich die Orthese. Sie lässt sich zudem schnell und einfach anlegen. Durch ihre flache Bauweise ist sie in nahezu jedem Schuh tragbar.

Effiziente Sprungelenkorthese mit hohem Tragekomfort

© Sporlastic

Literatur

  1. Nach Informationen von SporlasticGoogle Scholar

Copyright information

© DGOU und BVOU 2019

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations