Advertisement

Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 9, Issue 2, pp 55–55 | Cite as

Mini-Fellowship für intraoperative Computernavigation

  • Martin Brucker
Aus den Verbänden DGOU
  • 22 Downloads

Im Rahmen meines Mini-Fellowships 2018 der AGiTEC hatte ich die Möglichkeit, im September 2018 eine einwöchige Hospitation bei Prof. Dr. Christoph Schnurr an der Klinik für Orthopädie im St. Vinzenz-Krankenhaus in Düsseldorf zu absolvieren. Nachdem Professor Schnurr frühzeitig vor der Hospitation zu mir Kontakt aufgenommen hatte, war es möglich, für diese Woche eine Vielzahl an geeigneten Operationen im Sinne der computernavigierten Knieprothesenimplantation zu akquirieren. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, pro Tag für gewöhnlich bei zwei bis drei entsprechenden Operationen zu assistieren. Während der Operationen war es insbesondere sehr beeindruckend zu sehen, wie sehr die computernavigierte Implantation in den routinemäßigen Ablauf der Operation implementiert war, sodass es zu keiner relevanten Verzögerung des Operationsablaufes kam. Durch die ausgesprochene Fachexpertise meines Mentors auf diesem Gebiet konnte ich die Feinheiten der intraoperativen Computernavigation sowie deren Vor- und Nachteile kennenlernen.

Intensive Navigationsanwendung im OP: CTA Katja Leidinger, OTA Kristina Klingen, Dr. Martin Brucker, Prof. Dr. Christoph Schnurr, Schwester Sabine Bondzio (v. li.)

© C. Schnurr

Neben dem eigentlichen Hauptaspekt dieser Hospitation war es bei den morgendlichen Patientenvisiten sowie im Operationssaal auch sehr interessant, die perioperativen Abläufe an einer anderen orthopädischen Klinik zu sehen. Ich danke für die lehrreiche Woche in Düsseldorf.

Copyright information

© DGOU und BVOU 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Brucker
    • 1
  1. 1.DortmundDeutschland

Personalised recommendations