Advertisement

Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 8, Issue 4, pp 47–47 | Cite as

Preisträger

Vergabe der AOTD-Nachwuchsförderung 2018

  • Georg Duda
Aus den Verbänden DGOU
  • 24 Downloads

Auf der AOTrauma Deutschland-Jahrestagung 2018 in Erfurt wurde zum fünften Mal die AOTD-Nachwuchsförderung vergeben. Aus elf Bewerbungen durften auf der Preisträgersitzung vier Kandidaten ihre Forschungsvorhaben vorstellen. Die Auswahlkommission, bestehend aus Prof. Dr. Georg Duda, Berlin, Prof. Dr. Hans-Christoph Pape, Zürich, und Prof. Dr. Richard Stange, Münster (im Bild in der hinteren Reihe v. li.), traf die Vorauswahl und moderierte die Sitzung. Die Entscheidung fällten zum ersten Mal die anwesenden Mitglieder per geheimer Abstimmung.

Die Förderung in Höhe von jeweils 15.000 € erhielten Dr. Lisa Hohloch, Freiburg, für das Vorhaben „Zellqualität und Potenz der chondrogenen Differenzierung mesenchymaler Knochenmarksstammzellen verschiedener Donor-Sites in der einseitigen Behandlung von Knorpelschäden des Kniegelenks — eine In-vitro-Studie“, und Frank Graef, Berlin, für „Analyse der Pathophysiologie der beschleunigten Frakturheilung nach Schädel-Hirn-Trauma: die Rolle der inflammatorischen Antwort und des Energiemetabolismus“. Dr. Tim Klüter, Kiel (rechts außen im Bild), und Dr. Josef Stolberg-Stolberg, Münster (links), erhielten jeweils ein neues AO-Manual und werden in das Mentoring-Netzwerk der AOTD aufgenommen.

Die Deadline der nächsten Ausschreibung der AOTD-Nachwuchsförderung ist der 9. September 2018.

Die Auswahlkommission mit den vier Teilnehmenden der Preisträgersitzung

© AO Foundation

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Georg Duda
    • 1
  1. 1.AOTD Research OfficeBerlinDeutschland

Personalised recommendations