Advertisement

Sonderprojekte ATZ/MTZ

, Volume 21, Supplement 6, pp 34–37 | Cite as

Digitalisierung bringt mehr Güter auf die Schiene

  • Manfred Enning
  • Raphael Pfaff
Vernetzung
  • 9 Downloads

Der Schienengüterverkehr leidet unter rückständiger Technik der Güterwagen. Die Digitalisierung und Ausstattung mit elektrischer Energie wird den Güterwagen 4.0 zu einem Werkzeug für hochproduktive, umweltfreundliche Logistiklösungen machen.

Systeme mit Stärken und Schwächen

Vergleicht man den Transport auf der Schiene mit dem auf der Straße, so lassen sich die Bereiche eindeutig eingrenzen, in denen Lkw und Güterzug jeweils ihre Systemvorteile ausspielen. Beim Tausch der Ladegefäße an der Ladestelle liegt der Lkw vorn. Schienenfahrzeuge erfordern dagegen spezielle Fahrwege und spezielles Gerät. Während der Lkw nach der Beladung unmittelbar in den Hauptlauf übergeht und direkt sein Ziel ansteuert, erfährt der Güterwagen im sogenannten Einzelwagenverkehr (EWV) einen mehrstufigen Sammel- und Verteilprozess, damit der wesentliche Systemvorteil der Bahn — der Transport großer Mengen im geschlossenen Zugverband — zum Tragen kommt. Dieser ist aber beträchtlich: Ein Güterzuglokführer führt...

Literatur

  1. [1]
    Schmied, M; Knörr, W: Carbon Footprint — Teilgutachten „Monitoring für den CO2-Ausstoß in der Logistikkette“. Umweltbundesamt. Texte 29/2012. Online: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/461/publikationen/4306.pdf, aufgerufen am 30.9.2016Google Scholar
  2. [2]
    Stuhr, H.; Bruckmann, D.: Zukünftige Entwicklung der Produktionstechnologie im Schienengüterverkehr In: ETR, Eisenbahntechnische Rundschau 59 (5), 268–273Google Scholar
  3. [3]
    Kapazitätsgeprüftes Netzwerk für bessere Planbarkeit und Transparenz. Online: http://www.dbcargo.com/rail-deutschland-de/products_services/netzwerkbahn.html, aufgerufen am 30.9.2016
  4. [4]
    Baier, M; Daniel, A.; Enning, M: Fahrzeugtechnische Machbarkeitsstudie eines selbstangetriebenen Güterwagens für das System FlexCargoRail. In: ZEVrail, 2009 (133).Google Scholar
  5. [5]
    Gericke, C.; Hecht, M.: CargoCBM — An Algorithm for the Continuous Monitoring of the Wheel Profile Wear of Freight Wagons. COMDEM 2013, Helsinki, Juni 2013Google Scholar
  6. [6]
    Statistisches Bundesamt, Fachserie 8, Reihe 1.1 08/2016Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Manfred Enning
    • 1
  • Raphael Pfaff
    • 1
  1. 1.FH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations